Suche...
NBA

NBA Spielbericht: 35 Punkte! Doncic dreht gegen die Cavs auf

Von SPOX
Luka Doncic erzielte gegen die Cleveland Cavaliers 35 Punkte.

Die Dallas Mavericks (24-28) konnten sich auch gegen die Cleveland Cavaliers (11-42) durchsetzen. Erneut war es eine starke Leistung von Rookie Luka Doncic, die den Mavs einen 111:98-Sieg bescherte.

Cleveland Cavaliers (11-42) - Dallas Mavericks (24-28) 98:111 (BOXSCORE)

Es war das zweite Spiel der Dallas Mavericks nach dem großen Trade für Kristaps Porzingis. Coach Rick Carlisle konnte allerdings noch nicht auf die Neuzugänge (Courtney Lee, Tim Hardaway Jr. und Trey Burke) zurückgreifen. Auf dem Parkett waren alle Augen jedoch wieder auf Luka Doncic gerichtet, zu Recht.

"Für einen 19-Jährigen hat er das beste All-Around-Game, das ich je gesehen habe", sagte Dirk Nowitzki nach der Partie. Doncic zeigte gegen die Cavaliers auch seine ganze Klasse. Bereits im ersten Viertel hatte der Rookie 18 Punkte auf seinem Konto und war mit seinen bekannten Stepbacks weit hinter der Dreierlinie brandgefährlich. Wegen des Trades hatte Carlisle nur neun Spieler zur Verfügung, was sich Ryan Broekhoff zu Nutzen machte. Der Guard war im ersten Viertel lange auf dem Parkett und streute den Gastgebern zwei Dreier ein.

Im zweiten Abschnitt legte Doncic erneut 10 Punkte auf, die Cleveland Cavaliers ließen sich jedoch nicht abschütteln und blieben zur Halbzeit auf 58:55 dran. Die Cavs haben bereits mit Verletzungen zu kämpfen, doch auch Cedi Osman musste in der ersten Hälfte verletzt die Partie verlassen und kam nicht mehr zurück aufs Feld.

Im dritten Abschnitt bewegten sich beide Mannschaften noch auf Augenhöhe. Beim Stand von 86:80 für die Mavericks hätten die Cavaliers noch einmal einen Lauf starten können, erspielten sich jedoch nicht genügend gute Würfe, weswegen sie mit einem Rückstand ins letzte Viertel gingen.

Barnes und Brunson sichern Dallas den Sieg

Im Schlussabschnitt übernahm Harrison Barnes für die Gäste. Der Flügel erzielte 13 Punkte, darunter drei Triples. Auch Rookie Jalen Brunson war mit einem wichtigen 4-Punkte-Spiel im letzten Viertel mitentscheidend. Der letzte Dreier von Barnes brachte die Mavs mit 106:91 in Führung bei nur noch 4:34 Minuten auf der Uhr - das Spiel war durch. Gerade von Downtown entschieden die Mavericks das Spiel mit einer starken Quote 16/39 (Cavs 4/23).

Bei den Mavericks war Doncic mit 35 Punkte, 11 Boards und 6 Assists der Topscorer der Partie. Barnes steuert 17 Punkte bei, Brunson 15, 6 und 4. Zudem kam auch der Australier Broekhoff auf eine zweistellige Punkteausbeute (12). Dirk Nowitzki stand knapp 9 Minuten auf dem Parkett, schnappt sich 5 Boards, blieb jedoch ohne Wurfversuch. Maxi Kleber legte starke 10 Punkte, 9 Boards und 2 Blocks auf. Bei den Cavs war Jordan Clarkson mit 19 Punkten der beste Scorer, Larry Nance Jr. legte ein Double-Double (11, 12) auf.

Die Dallas Mavericks müssen als nächstes gegen die Charlotte Hornets ran, die in der Nacht auf Dienstag in Texas zu Gast sind. Die Cavaliers haben eine Nacht später gegen die Boston Celtics eine sehr schwere Aufgabe vor der Brust.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung