Suche...
NBA

NBA-News: Thon Maker forciert wohl Trade von den Milwaukee Bucks

Von SPOX
Thon Maker ist mit seiner Rolle in Milwaukee unzufrieden.

Thon Maker von den Milwaukee Bucks hat wohl via seines Agenten einen Trade gefordert. Der Center soll unzufrieden mit seiner Rolle in Winconsin sein.

Das berichtet Adrian Wojnarowski von ESPN. Demnach hat Makers Berater den Bucks mitgeteilt, dass dieser die Bierstadt lieber verlassen würde. Der frühere Lottery Pick wünscht sich bei einem anderen Team eine größere Rolle.

Auch Milwaukee scheint einem Trade nicht abgeneigt und hat in den vergangenen Wochen bereits intensiv nach einem Deal für den Big Man gesucht, bislang aber ohne Erfolg. Unter dem neuen Head Coach Mike Budenholzer spielte Maker zuletzt kaum mehr eine Rolle.

Dennoch soll GM Jon Hurst weiter an den Durchbruch von Maker glauben, er war bereits 2016 Teil des Front Office, als die Bucks den Australier etwas überraschend mit dem zehnten Pick zogen.

Maker: Nur noch dritter Center bei den Bucks

Nun haben die Bucks bis zur Trade Deadline am 7. Februar Zeit, um einen möglichen Deal einzufädeln. Maker war zuletzt unregelmäßig in der Rotation, obwohl Center-Backup Ersan Ilyasova zuletzt verletzt fehlte. Statt Maker erhielt vor allem Sophomore D.J. Wilson die Backup-Minuten hinter Brook Lopez auf der Fünf.

Seit dem 1. Januar kassierte Maker gleich dreimal ein DNP und spielte ansonsten nur rund 10 Minuten pro Partie, in denen er 3,8 Punkte auflegte. Über die komplette Spielzeit kommt der 21-Jährige im Schnitt auf 4,8 Zähler und 3,0 Rebounds pro Spiel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung