Suche...
NBA

NBA-News: Doch kein Trade der Dallas Mavericks von Dennis Smith Jr.?

Von SPOX
Die Dallas Mavericks scheinen die Situation mit Dennis Smith Jr. offenbar noch reparieren zu wollen.

Die Dallas Mavericks sind einem Medienbericht zufolge optimistisch, dass sie die Situation mit Dennis Smith Jr. wieder in Einklang bringen können. Demnach soll der Point Guard offenbar ein Teil der Mavs-Zukunft bleiben.

Dies berichtet Tim MacMahon. Den Quellen des ESPN-Journalisten zufolge beharren die Mavericks darauf, dass sie Smith Jr. nicht traden werden, sofern sie keinen ordentlichen Gegenwert bekommen.

Shams Charania von The Athletic schrieb anhand von internen Informationen, dass sich Smith Jr. und die Bosse der Mavericks in den vergangenen Tagen positiv ausgetauscht haben. Die Mavs behaupten, dass der Point Guard ein guter Teamkollege. Smith Jr. soll keinen Trade gefordert haben.

Offenbar ist ein Deal um den 21-Jährigen trotzdem noch nicht endgültig vom Tisch, wenn auch unwahrscheinlich. In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Gerüchte, dass sich Dallas in Gesprächen um einen potentiellen Trade von DSJ befinde.

Die Angebote der rivalisierenden Teams konnten die Mavs bisher aber nicht zum Abschluss eines Deals bewegen. Eine Quelle von MacMahon berichtet nun: "Plan A ist, die Sache zu reparieren."

Das Zusammenspiel zwischen Smith Jr. und dem aufstrebenden Rookie Luka Doncic war in der aktuellen Spielzeit nicht immer ideal, der Point Guard schien mit seiner Rolle als Off-Ball-Waffe nicht glücklich zu sein.

Außerdem kursierten Gerüchte, dass Head Coach Rick Carlisle mit dem 9. Pick des Draft 2017 unzufrieden sei. Smith Jr. hatte die vergangenen vier Spiele der Mavs aufgrund von Rückenproblemen und einer mysteriösen Erkrankung verpasst. Dies hatte die Trade-Spekulationen nur noch weiter angeheizt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung