Suche...
NBA

NBA-News: Dallas Mavericks traden für Kristaps Porzingis von den Knicks

Von Philipp Jakob
Kristaps Porzingis schließt sich wohl den Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki an.

Die Dallas Mavericks haben sich mit den New York Knicks auf einen Trade für Kristaps Porzingis geeinigt. Der Lette wird damit der Mitspieler von Dirk Nowitzki und Luka Doncic. Dafür wechselt unter anderem Dennis Smith Jr. in den Big Apple.

Dies haben beide Teams in einer offiziellen Pressemitteilung bekanntgegeben. Demnach sind in dem Trade auch Wesley Mathews, DeAndre Jordan und Dennis Smith Jr. aufseiten der Mavs sowie Courtney Lee, Tim Hardaway Jr. und auch Trey Burke von den Knicks involviert.

Die Mavericks müssen zudem zwei Erstrundenpicks (2021, 2023) abgeben. Während die Verträge von Jordan und Matthews am Ende der Saison auslaufen, verfügen Lee (2 Jahre/25 Millionen Dollar) und Hardaway Jr. (3 Jahre, 54,4 Millionen Dollar) über Verträge über das Saisonende hinaus.

Porzingis, der 4. Pick des 2015er-Drafts, riss sich am 6. Februar 2018 im Spiel gegen die Milwaukee Bucks das vordere Kreuzband im linken Knie. Er absolviert zurzeit Rehatraining und erzielt offenbar große Fortschritte. Vor seiner Verletzung legte der Seven-Footer in der Saison 2017/2018 22,7 Punkte, 6,6 Rebounds und 2,4 Blocks bei guten Quoten (44 Prozent FG, 39,5 Prozent 3FG) auf.

Der Porzingis-Trade im Überblick: Diese Spieler sind involviert

Dallas MavericksNew York Knicks
Dennis Smith Jr.Kristaps Porzingis
DeAndre JordanCourtney Lee
Wesley MatthewsTim Hardaway Jr.
Erstrundenpick 2021 (ungeschützt), 2023 (geschützt von 1-10)Trey Burke

Wie sieht die Zukunft von Porzingis bei den Mavericks aus?

Laut Shams Charania von The Athletic plant der 23-Jährige, im Sommer seine Qualifying Offer über 4,5 Millionen Dollar zu unterzeichnen, wodurch er 2020 Unrestricted Free Agent wird.

Allerdings hat Wojnarowski anderslautende Informationen zugespielt bekommen. Demnach hat Porzingis noch keine Entscheidung über seine Zukunft in Dallas getroffen und wird in den kommenden Wochen seine Reha fortsetzen und mit dem Prozess beginnen, die Organisation kennenzulernen.

Bobby Marks von ESPN vermutet derweil, dass Matthews und Jordan zeitnah aus ihren Verträgen herausgekauft wurden, um sich im Playoff-Rennen einem Contender anzuschließen. In jedem Fall haben die Knicks durch den Deal im kommenden Sommer Cap-Space en masse: Zusätzlich zu ihrem voraussichtlich hohen Draft-Pick werden die Knickerbockers Platz für zwei Maximal-Verträge haben. Unter anderem liebäugeln die Verantwortlichen mit einer Verpflichtung von Kevin Durant.

Dirk Nowitzki freut sich auf Kristaps Porzingis

In Dallas ist man dagegen sehr glücklich über den Trade. Coach Rick Carlisle verglich den One-Two-Punch aus Luka Doncic und Porzingis mit Steve Nash und Dirk Nowitzki, nur dass die beiden jetzigen Mavs-Stars ein paar Zentimeter größer seien.

Auch Dirk Nowitzki begrüßte am Rande des Detroit-Spiels den Trade: "Ich denke, wenn man die Chance auf einen möglichen Franchise-Spieler hat, dann musst du das machen." Der Deutsche trainierte in der Offseason im Jahr 2017 bereits mit dem Letten, als beide in Johannesburg für Team World beim Africa Game aufliefen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung