Suche...
NBA

NBA-News: Charlotte Hornets wollen wohl Nicolas Batum loswerden

Von SPOX
Nicolas Batum spielt in Charlotte eine schwache Saison.

Die Charlotte Hornets stecken im Mittelmaß der Eastern Conference fest und haben zudem keinerlei Cap Space zur Verfügung. Laut Medienberichten wollen die Hornets darum unbedingt Nicolas Batum loswerden, auch Frank Kaminsky und Bismack Biyombo wäre man bereit zu traden.

Das berichtet Sean Deveney von den Sporting News. Demnach wollen die Hornets Batum unbedingt traden, da der Franzose in den kommenden beiden Jahren noch insgesamt 52 Millionen Dollar bekommen wird.

Der Forward spielt in North Carolina eine enttäuschende Saison und legt in 30,5 Minuten gerade einmal 8,8 und 5,1 Rebounds bei Quoten von 45,8 Prozent aus dem Feld auf.

Batum könnte in einem Paket mit Center Frank Kaminsky getradet werden, an dem wohl einige Contender ihr Interesse hinterlegt haben sollen. Bis zuletzt sollen die Hornets solche Anfragen abgeblockt haben, doch im Verbund mit Batum könnte sich Charlotte vorstellen, den Big Man abzugeben.

Auch Kaminsky und Biyombo auf dem Trade-Block

Kaminsky verdient in dieser Saison gerade einmal 3,6 Millionen Dollar und wird im Sommer Restricted Free Agent, spielte unter dem neuen Coach James Borrego aber kaum eine Rolle. Frank the Tank kassierte früh in der Saison 11 DNPs und spielte in 22 Partien durchschnittlich nur 11,6 Minuten.

Auch von einem anderen Center würden sich die Hornets gerne trennen, nämlich Bismack Biyombo, was allerdings schwierig werden dürfte. Dem Big Man stehen bis Sommer 2020 noch 34 Millionen Dollar zu, diese Spielzeit inkludiert, wobei Biyombo hinter Cody Zeller, Willy Hernangomez und auch Kaminsky nur Center Nummer vier in Charlotte ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung