Suche...
NBA

NBA-News: Chandler Parsons und Grizzlies einigen sich auf Trennung

Von SPOX
Die Zeit von Chandler Parsons bei den Memphis Grizzlies steht wohl vor einem vorzeitigen Ende.

Die Memphis Grizzlies und Chandler Parsons stehen angeblich vor einer vorzeitigen Trennung: Beide Seiten arbeiten daran, einen Trade für den 30-Jährigen zu finden, was sich aufgrund seiner Verletzungshistorie und seines Vertrags allerdings als äußerst schwierig erweist.

Dies berichteten Adrian Wojnarowski und Tim MacMahon von ESPN. Demnach neige sich die Zeit des Flügelspielers bei den Grizzlies bereits vor seinem Vertragsende nach der Saison 2019/2020 dem Ende entgegen.

Die Verantwortlichen der Grizzlies und Parsons Agent James Dunleavy arbeiten an einer für beide Seiten zufriedenstellenden Lösung. Dies könnte sich jedoch als schwierig erweisen: Dem ehemaligen Maverick stehen noch 38 Millionen US-Dollar seines 2016 abgeschlossenen Vier-Jahres-Vertrags zu.

Den ESPN-Quellen zufolge sind die Grizzlies nicht bereit, einen First-Round-Pick in einen möglichen Trade zu involvieren, was die Verhandlungen mit rivalisierenden Teams erschwert. Im Gegenzug wäre Memphis jedoch bereit, einen langfristigen Vertrag aufnehmen.

G-League als Streitpunkt zwischen Parsons und den Grizzlies

Hauptstreitpunkt, der letztlich zur Trennung der beiden Parteien führte, soll die Teilnahme von Parsons an Spielen des G-League-Teams der Grizzlies sein. Demnach sei Parsons einverstanden, an Partien des Entwicklungsteams teilzunehmen, um wieder in Form zu kommen, fordere aber von GM Chris Wallace einen klaren Zeitplan, wann er wieder in den Kader der Grizzlies zurückkehrt.

Parsons hatte sich nach dem Training Camp einen Platz in der Starting Five erarbeitet, fällt aber seit dem dritten Saisonspiel aufgrund von Knieproblemen aus. Seit dem 21. Dezember hat er die medizinische Freigabe, uneingeschränkt an allen Basketball-Aktivitäten teilzunehmen.

Der Coaching-Staff hat allerdings Zweifel daran, ob er dem Team helfen kann, weshalb er zum Verdruss von Parsons bisher nicht zum Einsatz kam. Zuletzt ließ der Forward Berichten zufolge während eines Trainings seinem Frust freien Lauf, als er Wallace zu rief: "Lass mich spielen!"

Bereits bevor Parsons 2016 den Deal bei den Grizzlies unterschrieb, unterzog er sich zwei komplizierten Operartionen am rechten Knie. Im Frühjahr 2017 kam eine OP am linken Knie hinzu. Deshalb absolvierte Parsons erst 73 Spiele für die Grizzlies, in denen er in durchschnittlich 19,3 Minuten 7 Punkte auflegt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung