Suche...

NBA: Diese Spieler gewannen MVP-Titel in aufeinanderfolgenden Jahren

 
James Harden spielt eine erneut brillante Saison, nicht zuletzt wegen seiner 408 PTS aus den vergangenen 10 Spielen. Der Bärtige befindet sich so wieder in der MVP-Konversation. SPOX zeigt, welche Spieler in der Geschichte bisher Back-to-Back-MVPs wurden.
© getty
James Harden spielt eine erneut brillante Saison, nicht zuletzt wegen seiner 408 PTS aus den vergangenen 10 Spielen. Der Bärtige befindet sich so wieder in der MVP-Konversation. SPOX zeigt, welche Spieler in der Geschichte bisher Back-to-Back-MVPs wurden.
Seit 1955 wird der Award verliehen und Bill Russell war 1962 der erste Spieler, der ihn zweimal hintereinander gewann.
© getty
Seit 1955 wird der Award verliehen und Bill Russell war 1962 der erste Spieler, der ihn zweimal hintereinander gewann.
Der Herr der Ringe setzte sich zudem bereits 1958 durch und sollte auch noch 1963 und 1965 der wertvollste Spieler der Liga sein. Fünf MVP-Trophäen übertraf nur einer, doch dazu später mehr …
© getty
Der Herr der Ringe setzte sich zudem bereits 1958 durch und sollte auch noch 1963 und 1965 der wertvollste Spieler der Liga sein. Fünf MVP-Trophäen übertraf nur einer, doch dazu später mehr …
Auch Russells großer Widersacher, Wilt Chamberlain, taucht natürlich in dieser Liste auf. Zwischen 1966 und 1968 war er nach Russell der zweite Spieler, der den MVP-Threepeat perfekt machte.
© getty
Auch Russells großer Widersacher, Wilt Chamberlain, taucht natürlich in dieser Liste auf. Zwischen 1966 und 1968 war er nach Russell der zweite Spieler, der den MVP-Threepeat perfekt machte.
Dies gelang dem Big Dipper im Trikot der Philadelphia 76ers. Seinen ersten MVP-Award bekam Wilt the Stilt aber schon 1960, damals noch im Trikot der Philadelphia Warriors, welche wenig später nach San Francisco umzogen.
© getty
Dies gelang dem Big Dipper im Trikot der Philadelphia 76ers. Seinen ersten MVP-Award bekam Wilt the Stilt aber schon 1960, damals noch im Trikot der Philadelphia Warriors, welche wenig später nach San Francisco umzogen.
Wir kommen zum Fall Kareem Abdul-Jabbar, der 1971 und 1972 triumphierte. Mister Skyhook holte seine erste Auszeichnung dabei noch unter dem Namen Lew Alcindor.
© getty
Wir kommen zum Fall Kareem Abdul-Jabbar, der 1971 und 1972 triumphierte. Mister Skyhook holte seine erste Auszeichnung dabei noch unter dem Namen Lew Alcindor.
Es sollten in Kareems Karriere noch vier weitere MVP-Titel folgen (1974, 1976, 1977 und 1980), kein Spieler kann bis heute mehr vorweisen.
© getty
Es sollten in Kareems Karriere noch vier weitere MVP-Titel folgen (1974, 1976, 1977 und 1980), kein Spieler kann bis heute mehr vorweisen.
Einzigartig sind auch die Back-to-Back-Titel für Moses Malone in den Jahren 1982 und 1983. Der Center gewann die Auszeichnungen nämlich mit zwei unterschiedlichen Teams (Houston Rockets, Philadelphia 76ers).
© getty
Einzigartig sind auch die Back-to-Back-Titel für Moses Malone in den Jahren 1982 und 1983. Der Center gewann die Auszeichnungen nämlich mit zwei unterschiedlichen Teams (Houston Rockets, Philadelphia 76ers).
Für die Rockets gewann der Mumbler aber noch eine weitere MVP-Trophäe, nämlich 1979. Houston verlor dennoch in der ersten Playoff-Runde gegen die Atlanta Hawks (0-2).
© getty
Für die Rockets gewann der Mumbler aber noch eine weitere MVP-Trophäe, nämlich 1979. Houston verlor dennoch in der ersten Playoff-Runde gegen die Atlanta Hawks (0-2).
Der dritte Spieler, dem der Threepeat gelang, war Mitte der Achtziger Larry Bird, der mit den Boston Celtics in dieser Phase zwei Titel gewann. Von 1984 bis 86 bekam immer der Basketball Jesus den Award des wertvollsten Spielers.
© getty
Der dritte Spieler, dem der Threepeat gelang, war Mitte der Achtziger Larry Bird, der mit den Boston Celtics in dieser Phase zwei Titel gewann. Von 1984 bis 86 bekam immer der Basketball Jesus den Award des wertvollsten Spielers.
Auch Birds großer Gegner, Magic Johnson, triumphierte doppelt. Der Lakers-Star mit dem breiten Grinsen wurde 1989 und 1990 für seine Leistungen ausgezeichnet.
© getty
Auch Birds großer Gegner, Magic Johnson, triumphierte doppelt. Der Lakers-Star mit dem breiten Grinsen wurde 1989 und 1990 für seine Leistungen ausgezeichnet.
Neuland war dies für Magic aber nicht. 1987 hatte der Point Guard schon einmal die MVP-Trophäe in seine Vitrine stellen können.
© getty
Neuland war dies für Magic aber nicht. 1987 hatte der Point Guard schon einmal die MVP-Trophäe in seine Vitrine stellen können.
Unterbrochen wurde Johnsons Dominanz nur 1988 von Michael Jordan. His Airness schnappte sich in der Folge auch 1991 und 1992 die begehrte Auszeichnung.
© getty
Unterbrochen wurde Johnsons Dominanz nur 1988 von Michael Jordan. His Airness schnappte sich in der Folge auch 1991 und 1992 die begehrte Auszeichnung.
Nach seinem Baseball-Ausflug holte der GOAT sogar noch im gehobenen Alter zwei weitere MVP-Titel. 1996 und 1998 wurde wieder Jordan gewählt, unterbrochen nur 1997 durch die umstrittene Wahl für Karl Malone.
© getty
Nach seinem Baseball-Ausflug holte der GOAT sogar noch im gehobenen Alter zwei weitere MVP-Titel. 1996 und 1998 wurde wieder Jordan gewählt, unterbrochen nur 1997 durch die umstrittene Wahl für Karl Malone.
So unglaublich es klingen mag - Tim Duncan gewann in seiner Karriere lediglich zwei MVP-Titel, diese aber immerhin direkt hintereinander in den Jahren 2002 und 2003.
© getty
So unglaublich es klingen mag - Tim Duncan gewann in seiner Karriere lediglich zwei MVP-Titel, diese aber immerhin direkt hintereinander in den Jahren 2002 und 2003.
Auch Steve Nash triumphierte doppelt. Für den Titel reichte es mit den Phoenix Suns nicht, doch individuell setzte sich der Kanadier in den Jahren 2005 und 2006 die Krone auf. Starker Look btw.
© getty
Auch Steve Nash triumphierte doppelt. Für den Titel reichte es mit den Phoenix Suns nicht, doch individuell setzte sich der Kanadier in den Jahren 2005 und 2006 die Krone auf. Starker Look btw.
LeBron James gewann derweil als einziger Spieler mit zwei verschiedenen Teams Back-to-Back den MVP. 2008 und 2009 mit den Cleveland Cavaliers, 2012 und 2013 in Diensten der Miami Heat.
© getty
LeBron James gewann derweil als einziger Spieler mit zwei verschiedenen Teams Back-to-Back den MVP. 2008 und 2009 mit den Cleveland Cavaliers, 2012 und 2013 in Diensten der Miami Heat.
Der letzte Spieler mit zwei aufeinanderfolgenden MVP-Titeln ist aber Stephen Curry, der zu Beginn der Warriors-Dynastie in den Jahren 2015 und 2016 ausgezeichnet wurde.
© getty
Der letzte Spieler mit zwei aufeinanderfolgenden MVP-Titeln ist aber Stephen Curry, der zu Beginn der Warriors-Dynastie in den Jahren 2015 und 2016 ausgezeichnet wurde.
1 / 1
Werbung
Werbung