Suche...
NBA

NBA: Isaiah Hartenstein exklusiv: "Es geht nur um den Titel"

Isaiah Hartenstein wurde 2017 von den Houston Rockets in der zweiten Runde gedraftet.

Isaiah Hartenstein spielt derzeit mit den Houston Rockets seine Rookie-Saison. Im Interview mit SPOX spricht der Deutsche über seine Ziele mit den Texanern, seine Chemie mit James Harden und eine mögliche Teilnahme an der WM in China mit dem DBB.

Schon 2017 drafteten die Rockets Isaiah Hartenstein in der zweiten Runde, doch es sollte über ein Jahr dauern, bis der deutsche Big Man endgültig in Texas angekommen war. Durch die Verletzung von Center-Backup Nene durfte sich Hartenstein über einen längeren Zeitraum beweisen und zeigte ausgerechnet gegen Champion Golden State sein vielleicht bestes Spiel.

Die Warriors hatten Hartenstein als Schwachstelle der Texaner ausgemacht und isolierten Finals-MVP Kevin Durant mehrfach gegen den Rookie - allerdings ohne Erfolg. KD konnte nicht einmal gegen den früheren Quakenbrücker scoren. Doch das war nicht alles: Im vierten Viertel versenkte Hartenstein auch noch seinen ersten NBA-Dreier, was gleichzeitig der Dagger war.

"Es war ein tolles Spiel für mich", erinnerte sich Hartenstein im exklusiven Gespräch mit SPOX gerne an diesen November-Tag zurück, blieb aber gleichzeitig auch bescheiden: "Ich habe nicht nur stark gespielt, sondern konnte meinem Team auch helfen, die Partie zu gewinnen." 6 Punkte, 5 Rebounds und ein Plus-Minus von +27 standen letztlich für den 20-Jährigen im Statistikbogen.

Hartenstein: "Jahr in der G-League hat geholfen"

In der Folge gab es Lob von allen Seiten, auch von Coach Mike D'Antoni, der schon nach der Vorbereitung den Deutschen in höchsten Tönen gelobt hatte. Zuvor musste sich Hartenstein die komplette Saison 2017/18 in der G-League beim Farmteam der Rockets, den Rio Grande Valley Vipers beweisen.

"Das Jahr bei den Valley Vipers hat mir enorm geholfen", fand auch Hartenstein. "Es war so ein fließender Übergang von der G-League in die NBA, auch weil das Spielsystem bei beiden Teams das gleiche ist. Die Coaches und Veteranen waren sensationell darin, mir zu helfen, dass ich das System verstehe."

So kam Hartenstein in 21 der ersten 22 Saisonspiele der Rockets zum Einsatz und behielt auch seinen Platz als Backup hinter Clint Capela, als Houston für den ehemaligen Lottery Pick Marquese Chriss tradete. Erst als der nominelle Backup des Schweizers, Nene, sich wieder fit meldete, fiel Hartenstein aus der Rotation.

SaisonTeamLigaSpieleMINSPTSREBFG%BLK
15/16ArtlandProB1424,411,68,947,92,1
16/17ZalgirisLKL2912,74,73,549,00,6
16/17ZalgirisEuroLeague53,21,00,840,00,0
17/18Rio GrandeG-League3818,79,56,657,11,1
18/19Rio GrandeG-League1332,117,213,758,62,2
18/19RocketsNBA238,02,01,747,20,4

Hartenstein will mit Houston Meister werden

Anstatt in Auftritten im nationalen Fernsehen gegen Golden State musste sich der Deutsche nun wieder in der G-League mit den kleinen Warriors aus Santa Cruz messen. Hartenstein nahm die Aufgabe an und dominierte auf diesem Niveau, Monster-Double-Doubles standen auf der Tagesordnung.

Natürlich hätte sich Hartenstein lieber auf der ganz großen Bühne präsentiert, doch die Rockets haben ambitionierte Ziele. Coach D'Antoni fehlt es an Zeit, junge Spieler zu entwickeln, es zählt nur eine Championship, was Hartenstein genauso sieht: "Für mich ist die Saison nur ein Erfolg, wenn die Houston Rockets Champion werden. Es geht um nichts anderes."

Hartenstein: Medaille mit DBB das Ziel

Ähnlich hohe Ziele hat der Deutsche auch mit dem DBB-Team, bei dem er bereits bei der EuroBasket 2017 als Küken der Mannschaft hereinschnuppern konnte. Mit couragierten Auftritten machte der damals 19-Jährige auf sich aufmerksam, in der Gruppenphase gegen Litauen legte er sogar 10 Punkte (5/7 FG) und 4 Rebounds in gerade einmal 16 Minuten auf.

Letztlich scheiterte das Team von Bundestrainer Henrik Rödl im Viertelfinale knapp an Spanien, doch für die Zukunft, also auch die Weltmeisterschaft 2019 in China, rechnet sich Hartenstein einiges aus. "Es ist natürlich das Ziel, um eine Medaille zu kämpfen. Sollten wir das tatsächlich schaffen, wäre es ein besonderer Moment."

Ob Hartenstein dann im Spätsommer im Reich der Mitte dabei sein wird, steht noch in den Sternen. Natürlich steht der Rockets-Spieler im Fokus des Bundestrainers, doch gerade auf den großen Positionen ist die Auswahl mit Daniel Theis, Maxi Kleber, Johannes Voigtmann, Danilo Barthel oder Maik Zirbes enorm.

Hartenstein: DBB ist immer eine Option

Zu einer Nominierung würde Hartenstein wohl nicht Nein sagen, aber es spielen auch andere Faktoren in seine Entscheidung herein. "Die Nationalmannschaft ist immer eine Option, aber meine Saison ist auch sehr lang und fordernd", erklärt der junge Big Man. Auch die Houston Rockets werden ein gewichtiges Wort mitsprechen, ob Hartenstein im Sommer für den DBB auflaufen wird.

"Ich werden die Rockets immer in meine Entscheidung einbeziehen und erörtern, was sie wollen", beteuert Hartenstein. "Der Input der Franchise wird meine Entscheidung sehr stark beeinflussen."

Vieles wird wohl auch davon abhängen, wie weit die Rockets letztlich in den Playoffs kommen, die Ziele sind bekanntlich hoch gesteckt. Es zählt schließlich einzig und allein der Titel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung