Suche...
NBA

NBA-News: Milwaukee Bucks holen George Hill per Trade von den Cavaliers

Von SPOX
George Hill wurde von den Cleveland Cavaliers zu den Milwaukee Bucks getradet.
© getty

Die Milwaukee Bucks haben einen Trade für George Hill von den Cleveland Cavaliers eingefädelt, in dem offenbar fünf Spieler und drei Teams involviert sind. Dies haben die Teams mittlerweile offiziell bestätigt.

Die Bucks senden im Gegenzug für den Point Guard Matthew Dellavedova, John Henson sowie zwei Draft-Picks nach Cleveland. Offenbar handelt es sich dabei um den Erst- und Zweitrundenpick der Bucks im Jahr 2021, wobei der Erstrundenpick lottery-protected ist (1-14).

Des Weiteren sind auch die Washington Wizards in den Trade involviert. Washington erhält Sam Dekker von den Cavaliers, dafür gehen Jason Smith sowie ein Zweitrundenpick zu den Bucks.

Dieser Deal erlaubt den Bucks einen größeren finanziellen Spielraum im kommenden Sommer, sollte sich die Franchise dazu entscheiden, Hill loszuwerden. Zwar hat der Point Guard noch einen Vertrag bis 2020 (etwa 19,5 Mio. Dollar pro Jahr), allerdings ist für die nächste Saison nur 1 Mio. Dollar garantiert.

George Hill zuletzt mit Verletzungsproblemen

Dellavedova und Henson verdienen dagegen auch 2019/20 jeweils rund 10 Mio. Dollar, sodass Milwaukee nach diesem Trade mit der Entlassung von Hill im kommenden Sommer etwa 19 Mio. Dollar einsparen könnte. 2019 werden unter anderem Khris Middleton, Eric Bledsoe und Malcolm Brogdon Free Agents.

Weder Dellavedova noch Henson, der aktuell zudem am Handgelenk verletzt ist, haben in der aktuellen Saison eine große Rolle im Team von Head Coach Mike Budenholzer gespielt. Hill kam für die Cavs immerhin auf 10,8 Punkte sowie 2,8 Assists und traf 46,4 Prozent seiner Dreier. Allerdings hat er bereits elf Spiele mit einer Schulterverletzung verpasst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung