Suche...
NBA

NBA: Mavs-Coach schwärmt von Maxi Kleber: "Macht den Unterschied aus"

Von SPOX
Maxi Kleber hat ein Lob von Rick Carlisle bekommen

Die Dallas Mavericks haben durch den Sieg gegen die Portland Trail Blazers neun der vergangenen elf Spiele für sich entschieden. Ein Faktor ist auch Maxi Kleber, der von Coach Rick Carlisle ein dickes Lob bekam. Die Mavs bekommen zudem von Gegner jede Menge Respekt.

"Er macht derzeit den Unterschied an beiden Enden des Feldes aus", schwärmte Coach Rick Carlisle nach dem Sieg der Mavs gegen die Blazers. Kleber legte dabei in knapp 16 Minuten 8 Punkte, 3 Steals und 1 Block auf und hat derzeit das beste Netrating aller Mavs-Spieler in dieser Saison (+15,6).

Für Aufsehen sorgte Kleber zudem, als er nach einem Putback-Dunk am Ring hängen blieb und im Stile von Prince bei der Dave Chappelle Show gen Mavs-Bank deutete. "Das ist einfach so passiert und war eigentlich nicht beabsichtigt", sagte der lachende Kleber nach dem Spiel zu Tim MacMahon von ESPN. "Bei uns lief es in dieser Phase des Spiels einfach."

Allgemein läuft im Moment ziemlich viel rund für die Mavs, die inzwischen auf Platz sieben in der hart umkämpften Western Conference stehen. "Sie haben nun einige beeindruckende Siege gegen richtig gute Teams eingefahren", musste auch Blazers-Coach Terry Stotts anerkennen, der als Assistent Coach mit den Mavs 2011 den Titel gewann.

Mavs überzeugen in der Defense

"Sie bewegen den Ball sehr gut, haben jede Menge Shooter und mehrere Playmaker. Dazu haben sie Jungs, die dir jede Nacht weh tun können." Gerade defensiv haben sich die Texaner enorm gesteigert. In den vergangenen elf Spielen ließen die Mavs nur 101,6 Punkte pro 100 Ballbesitze auf, Platz drei in der Liga in diesem Zeitraum.

"Defensiv sind wir derzeit richtig gut, vor allem zuhause", freute sich J.J. Barea. "Wir spielen mit viel Energie und Leidenschaft, auch dank unseren tollen Fans. Wir haben nun das Selbstvertrauen, dass wir daran glauben, daheim jeden schlagen zu können."

Bereits in der kommenden Nacht geht es für die Mavs weiter, wenn sie bei den New Orleans Pelicans zu Gast sind. Danach folgen drei Heimspiele gegen die Houston Rockets, Orlando Magic und die Atlanta Hawks, bevor die Luka Doncic und Co. bei den Phoenix Suns antreten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung