Suche...
NBA

NBA-News: Kein Streit zwischen Green und Kevin Durant bei den Warriors

Von SPOX
Kevin Durant und Draymond Green scheinen ihren Streit beiseite gelegt zu haben.
© getty

Nachdem Draymond Green und Teamkollege Kevin Durant vor einigen Wochen verbal aneinander geraten waren, ist der Streit zwischen den beiden Stars der Golden State Warriors intern offenbar kein Thema mehr.

"Ich weiß, die Hoffnung vieler ist, dass dieses Ereignis für unseren Fall sorgen wird", sagte Draymond Green in einem Interview mit ESPN. "Aber das wird es nicht. Sowas wird nie passieren. Wir sind gut."

Nach dem Auswärtsspiel bei den Los Angeles Clippers Mitte November gerieten Green und Durant aneinander, nachdem der Big Man am Ende der regulären Spielzeit einen Rebound geholt, nach vorne gedribbelt und schließlich den Ball verloren hatte.

Die Warriors bekamen deshalb keinen Wurf mehr los, es ging in die Overtime und GSW verlor am Ende das Spiel. Schon in einer Auszeit leisteten sich der mit dieser Aktion äußerst unzufriedene Durant und Green eine verbale Auseinandersetzung, in der Kabine ging der Streit angeblich weiter.

Green, der in einem Wortgefecht offenbar die Loyalität von Durant zu den Warriors angezweifelt hatte, wurde anschließend von den Dubs für eine Partie gesperrt. Mittlerweile habe man das Problem aber aus der Welt geschafft, so Green.

"Wir haben uns zusammengesetzt und darüber gesprochen", erklärte der 28-Jährige. "Und das war's. Brüder streiten sich andauernd. Wir haben uns hingesetzt, alles geklärt und machen weiter."

Golden State Warriors wieder in der Erfolgsspur

Kurz nach der Auseinandersetzung gingen vier Partien in Folge für die Warriors verloren, auch Stephen Curry musste zugeben, dass die Atmosphäre in der Kabine "komisch" war. Einige Fans vermuteten sogar, dass dieser Streit dafür sorgen wird, dass Durant die Warriors im Sommer als Free Agent verlässt.

Mittlerweile hat sich der amtierende Champion jedoch wieder gefangen. Aus den vergangenen 10 Spielen holte Golden State 8 Siege und auch der Streit zwischen Green und KD scheint intern kein Thema mehr zu sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung