Suche...
NBA

NBA Spielbericht: Mavs verlieren trotz Career High von Doncic in L.A.

Von SPOX
Luka Doncic erzielte im dritten Viertel 14 Punkte bei den Los Angeles Clippers.

Die Dallas Mavericks haben auch bei den Los Angeles Clippers eine Niederlage einstecken müssen. Bei der 121:125-Pleite verbuchte zwar Luka Doncic mit 32 Punkten ein neues Career High, doch die Defense der Mavs war zu schwach für einen Sieg. Lou Williams und Danilo Gallinari brachten diesen für die Clippers nach Hause.

Los Angeles Clippers (18-13) - Dallas Mavericks (15-15) 125:121 (BOXSCORE)

Die Dallas Mavericks können mit Dirk Nowitzki noch immer nicht gewinnen. Bei den Los Angeles Clippes setzte es die vierte Niederlage in Folge und das, obwohl Luka Doncic vor allem im dritten Viertel groß aufzockte. Nachdem die Mavs mit einem zweistelligen Rückstand in die Pause gingen, brachte der Slowene seine Farben mit 14 Punkten im Abschnitt fast im Alleingang wieder ins Spiel.

Dallas' Problem in der ersten Halbzeit war aber die Bank, obwohl J.J. Barea (16, 8 Assists) wieder mit von der Partie war. Das Duo aus Lou Williams (24, 9/12 FG) und Montrezl Harrell (18, 9/13 FG) stellte die Mavs vor große Probleme. Als Mavs-Coach Rick Carlisle im vierten Viertel endlich Maxi Kleber (und Salah Mejri) von der Leine ließ, drehte sich das Spiel und ein Dreier von Devin Harris brachte Dallas die erste Führung seit dem ersten Viertel (90:89).

Die Clippers hatten in dieser Phase lediglich eine Antwort und die hieß Sweet Lou. Die Mikrowelle erzielte zeitweise 13 Clippers-Punkte in Folge, erhielt aber zu wenig Unterstützung. Die Mavs hatten sich, angeführt von Barea, wieder ins Spiel gebracht und schienen nach Belieben zu scoren. L.A. fand erst nach der Rückkehr von Danilo Gallinari wieder ins Spiel, der Williams ein wenig entlastete.

Career High für Luka Doncic

Die Clippers hatten nun wieder Oberwasser, spätestens nach einem Dunk von Harrell gegen DeAndre Jordan (11, 22 Rebounds), der bei seiner Rückkehr ins Staples Center mit einem Video-Tribut geehrt wurde. Sweet Lou stellte 90 Sekunden vor dem Ende auf 117:111, während Harrison Barnes ein Offensiv-Foul kassierte. Ein Reverse-Dunk von Gallinari war dann endgültig die Entscheidung zugunsten der Gastgeber, auch wenn Doncic drei Sekunden vor dem Ende mit einem Stepback-Dreier noch einmal auf 2 Zähler verkürzen konnte, doch Tobias Harris gab sich an der Linie keine Blöße.

Der Forward kam auf 32 Punkte und erzielte damit erstmals 30+ im Clippers-Trikot, während Harris (16, 4/12) nicht wie gewohnt zur Geltung kam. Für die Mavs war Doncic mit 32 Punkten (10/20 FG, 5 Assists) der beste Scorer, was ein neues Career High für den Slowenen darstellte. Barnes erzielte den Großteil seiner 16 Zähler im ersten Durchgang, während Maxi Kleber in knapp 8 Minuten 4 Punkte (2/3 FG) und 2 Rebounds verbuchte.

Dirk Nowitzki kam in seinem vierten Spiel nach dem Comeback für sechs Minuten zum Einsatz, blieb aber ohne Punkte und vergab seinen einzigen Dreierversuch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung