Suche...
NBA

NBA Spielbericht: L.A. Lakers verlieren bei Debüt von Isaac Bonga - Pöltl stark

Von SPOX
Trotz 35 Punkte von LeBron James verlieren die Los Angeles Lakers gegen die San Antonio Spurs

Die Los Angeles Lakers sehen lange Zeit wie der sichere Sieger aus, doch im Schlussviertel drehen die San Antonio Spurs nochmal ordentlich auf - vor allem auch dank dem bärenstarken Jakob Pöltl. Die Spurs holen sich schließlich trotz 15-Punkte-Rückstand doch noch den Sieg. Isaac Bonga feiert derweil sein NBA-Debüt.

San Antonio Spurs (12-14) - Los Angeles Lakers (15-10) 133:120 (BOXSCORE)

Es sah eigentlich so gut aus für LeBron James und die Lakers, alles deutete auf den fünften Sieg in Folge für das Team aus der Stadt der Engel hin. Die Gäste erwischten einen nahezu perfekten Start, LeBron begann die Partie mit einem Fade-Away-Jumper und kurz darauf lag L.A. bereits mit 9:2 in Front.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit versenkten die Lakers dann drei Dreier in Folge, um mit 15 Punkten davonzueilen. LeBron, der im Spielberichtsbogen übrigens fälschlicherweise als Rookie aufgeführt wurde, hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 24 Punkte, 7 Rebounds und 8 Assists auf dem Konto. Egal ob Rookie oder nicht, LeBron und die Lakers waren auf dem besten Wege, den Spurs erneut eine empfindliche Niederlage zuzufügen.

Doch San Antonio kam zurück. Und auch als sich die Lakers zum Ende des dritten Viertels erneut mit 10 Punkten abgesetzt hatten, gaben sich die Hausherren noch nicht geschlagen - ganz im Gegenteil! Vor allem die Bank der Spurs gab ordentlich Gas, angeführt von Jakob Pöltl und Patty Mills.

Beide kamen auf 14 Punkte, der Österreicher erzielte allein 10 Stück davon im Schlussabschnitt, inklusive eines krachenden Putback-Dunks. Insgesamt fertigten die Spurs-Reservisten ihre Gegenüber mit 52:26 an, im Schlussabschnitt führten sie ihr Team zu einem 18:6-Lauf, mit dem San Antonio die Führung und die Kontrolle übernahm.

Isaac Bonga feiert NBA-Debüt für die L.A. Lakers

Beides ließ man sich nicht mehr aus der Hand nehmen. In der entscheidenden Phase hatte neben der starken Bank schließlich auch DeMar DeRozan noch ein kräftiges Wörtchen mitzureden. Der Shooting Guard erzielte 11 seiner 36 Punkte im vierten Viertel, dazu kam er auf 8 Rebounds sowie 9 Assists. Pöltl legte neben seinen 14 Zählern (5/6 FG) ebenfalls 8 Rebounds und zusätzlich noch 2 Assists sowie 3 Blocks in 24 Minuten Einsatzzeit auf (+17).

Dem hatten die Lakers letztlich nichts mehr entgegenzusetzen. Zwar beendete LeBron die Partie immerhin noch mit 35 Zählern, 11 Assists und 8 Rebounds, doch gegen das Momentum der Spurs im letzten Durchgang konnten weder der King noch der ebenfalls starke Kyle Kuzma (27 und 8) etwas ausrichten.

Somit war die Partie bereits wenige Minuten vor der Sirene entschieden und Lakers-Coach Luke Walton schickte seine Reservisten aufs Parkett. Darunter war auch Isaac Bonga, der erst vor wenigen Tages aus der G-League hochgezogen wurde und nun sein Debüt in der NBA feiern durfte. In etwas mehr als einer Minute Spielzeit blieb der Deutsche aber ohne nennenswerte Aktionen und konnte sich auch nicht ins Boxscore eintragen. Moritz Wagner kam derweil nicht zum Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung