Suche...
NBA

NBA Spielbericht: Houston Rockets stellen neuen Dreier-Rekord auf

Von SPOX
James Harden versenkte gegen die Waashington Wizards sechs Dreier.

Die Houston Rockets haben gegen die Washington Wizards einen neuen NBA-Rekord aufgestellt. Gegen die Washington Wizards versenkten James Harden und Co. satte 26 Dreier und strichen die Bestmarke der Cleveland Cavaliers aus den Geschichtsbüchern. Houston siegte souverän mit 136:118.

Houston Rockets (16-14) - Washington Wizards (12-20) 136:118 (BOXSCORE)

Die Houston Rockets stellen einen neuen Dreier-Rekord in der NBA auf! Insgesamt trafen sie beim Sieg über die Wizards 26 mal von Downtown (55 Versuche). Somit gewinnen sie ihr fünftes Spiel in Folge. Von Beginn an machten die Rockets offensiv Druck und lagen deshalb über die meiste Zeit komfortabel in Führung. In jedem Viertel scorte das Heimteam mindestens 30 Zähler, zwischenzeitlich lagen sie sogar mit 26 Punkten in Front.

Mit noch neun Minuten auf der Uhr legten die Rockets dann erneut einen 7:0-Lauf hin und brachten sich mit 111:94 in Front. Die Wizards antworteten zwar mit zwei schnellen Dreiern, doch es war bereits zu spät. James Harden feuerte direkt von draußen zurück und starteten schon wieder einen Lauf seines Teams. Besagter 12:3-Run bestand jedoch nur aus Treffern von Downtown, womit sich die Rockets dem Rekord der Cavaliers (25 gegen die Atlanta Hawks) immer weiter näherten.

Weil die Wizards immer wieder Harden doppelten, eröffneten sich Räume für andere Mitspieler . Schließlich versenkte Gary Clark seinen einzigen Wurf an diesem Abend und glich den Cavs-Rekord aus. 30 Sekunden vor Schluss traf dann Michael Carter-Williams (5 Punkte) den entscheidenden Dreier.

Harden war der Top-Scorer des Matches mit 35 Punkten (6/11 3FG), zudem verteilte er 9 Assists. Backcourt-Kollege Chris Paul beendete das Spiel mit 21 Zählern (5/9 3FG) und 8 Assists. Clint Capela überzeugte mit einem Double-Double von 20 Punkten (9/13 FG) und 12 Rebounds. Für die Wizards erzielte Bradley Beal erneut die meisten Punkte (28, 10/17 FG). John Wall kam auf 18 Zähler (5/12 FG), bereitete 12 Treffer vor, leistete sich jedoch auch 7 Turnover.

Isaiah Hartenstein kam in der zweiten Halbzeit sechs Minuten zum Einsatz, in denen der Deutsche auf 2 Punkte (1/1 FG), 2 Rebounds, 1 Assist, aber auch 4 Fouls kam.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung