Suche...
NBA

NBA Spielbericht: Dallas Mavericks siegen im deutschen Duell über OKC

Von Marc-Oliver Robbers
Dennis Schröder (l.) erzielte im Duell mit Dirk Nowitzki 19 Punkte für die Oklahoma City Thunder

Die Dallas Mavericks (17-18) haben das erste Spiel der Back-to-Back-Serie gegen die Oklahoma City Thunder (22-13) mit 105:103 (BOXSCORE) gewonnen und sich damit für die unglückliche Niederlage gegen die New Orleans Pelicans rehabilitiert. Thunder-Guard Dennis Schröder war mit 19 Punkten der beste Deutsche im Duell mit Dirk Nowitzki und Maximilian Kleber.

Dallas Mavericks (17-18) vs. Oklahoma City Thunder (22-13) 105:103 (BOXSCORE)

Es war Dennis Smith Jr., der die Mavs zum Sieg verhalf. Erst brachte der Guard die Texaner mit einem Layup in Führung, dann verteidigte er am anderen Ende des Courts Paul George so gut, dass dieser seinen Pull-up-Jumper daneben setzte.

Anschließend hatte noch Russell Westbrook die Chance auf den Sieg, aber auch der Superstar der Thunder warf seinen Dreier aus der Ecke daneben. "Ich versuche einfach, mir den Respekt in der Liga zu verdienen", kommentierte Smith Jr. nach der Partie sein Spiel.

Es war erst das zweite Spiel für den Combo-Guard, nachdem er elf Spiele aufgrund eines verstauchten Handgelenks pausieren musste. Beim Comeback gegen die Pelicans fiel er noch mit einer unglücklichen Aktion auf, als er es nicht schaffte, rechtzeitig seinen Wurf loszuwerden und die Mavs so das Spiel verloren. Dieses Mal war er der gefeierte Held. Am Ende standen 14 Punkte für ihn auf der Habenseite.

Thunder: Schwacher Auftritt von Russell Westbrook

Dallas profitierte auch davon, dass Westbrook wieder keinen guten Abend erwischte. Der Point Guard traf nur 4 seiner 22 Würfe und blieb zum vierten Mal in diesem Monat bei einer Trefferquote von unter 25 Prozent. Es war das erste Mal seit April 2017, dass Westbrook weder zweistellig punktete, Vorlagen verteilte oder sich Rebounds griff.

"Ich muss einfach einen besseren Job machen. Es liegt wirklich an mir. Ich bin in diesem Monat wirklich schlecht. Ich muss mich fokussieren und mich darauf konzentrieren, was wichtig ist", zeigte sich Westbrook selbstkritisch und ergänzte: "Ich lasse meine Jungs gerade hängen, weil ich offensiv einfach nicht konstant bin."

"Wir können froh sein, dass er eine Off-Night hatte", sagte Mavs-Coach Rick Carlisle über Westbrook, mochte aber nicht wirklich an das nächste Duell an Silvester in Oklahoma City denken: "Wer ihn kennt, weiß, dass ich besser nicht an morgen denke."

Und auch Westbrook ist sich sicher, dass es dann anders laufen wird: "Ich werde auf jeden Fall besser sein, daher bin ich auch nicht wirklich besorgt. Wir spielen morgen und ab da werde ich besser sein. Es liegt an mir."

Schröder mit guter Leistung

In diesen Tagen, in denen der MVP von 2017 seiner Form hinterherläuft, kann sich OKC dafür auf seine anderen Offensivoptionen verlassen. George legte wieder einmal eine Gala hin, erzielte die letzten 13 Punkte der Thunder und war mit 36 Punkten Topscorer der Partie. Allerdings verlor sein Team das erste Mal, wenn er mehr als 30 Punkte erzielte. Die anderen fünf Spiele gingen an OKC.

Und auch Dennis Schröder zeigte eine gute Partie. Der Deutsche erzielte 19 Punkte bei einer Quote von 8/19 aus dem Feld. Damit war er auch der beste Deutsche auf dem Feld. Maximilian Kleber durfte die dritte Partie in Serie starten und kam in 28 Minuten Einsatzzeit auf 3 Punkte (1/5 FG) und 7 Rebounds.

Dirk Nowitzki befindet sich weiter im Akklimatisierungsmodus. Die Mavs-Legende stand nach seiner langen Verletzungspause dieses Mal 10 Minuten auf dem Feld und erzielte dabei 6 Punkte und 3 Rebounds.

Doncic erneut Dallas' Bester

Bester Werfer bei Dallas war wieder einmal Rookie Luka Doncic. Der Slowene erzielte 25 Punkte (9/19 FG) und verteilte 7 Assists. DeAndre Jordan fuhr erneut ein Double-Double (12 Punkte, 17 Rebounds) ein.

Für Dallas war es der 13. Sieg in den letzten 14 Heimspielen. OKC verlor drei der letzten vier Partien, liegt aber immer noch auf dem dritten Platz der Western Conference. Dallas liegt zwei Spiele und vier Positonen hinter dem letzten Playoff-Platz 8.

Wie bereits erwähnt treffen beide Teams an Silvester direkt erneut aufeinander. Nachdem die ersten beiden Spiele bereits an Dallas gingen, könnten sich die Mavericks mit einem Sieg in OKC die Season Series sichern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung