Suche...
NBA

NBA Christmas Games: Giannis Antetokounmpo versenkt die Knicks

Von SPOX
Giannis Antetokounmpo verbuchte gegen die New York Knicks ein Double-Double.

Die Milwaukee Bucks haben ihr erstes Christmas Game seit 41 Jahren für sich entschieden. Bei den New York Knicks reichte den Gästen eine starke zweite Halbzeit, um letztendlich mit 109:95 zu siegen. Bester Mann war dabei einmal mehr Giannis Antetokounmpo.

New York Knicks (9-26) - Milwaukee Bucks (23-10) 95:109 (BOXSCORE)

In der ersten Halbzeit wurden die Bucks ihrer klaren Favoritenstellung überhaupt nicht gerecht. Die Knicks hatten ihre eigene Zone recht gut im Griff, dazu trafen die Gäste aus der Distanz fast gar nichts (3/18 Dreier). So waren die Gastgeber trotz katastrophalen 32 Prozent aus dem Feld in der ersten Halbzeit nur 2 Punkte im Rückstand (46:48).

Die Knicks spielten dabei zwischenzeitlich eine Zone, worauf Milwaukee über Minuten keine Antwort hatte. Auch Giannis nahm sich im zweiten Viertel aus dem Spiel, als er sich unnötig ein zweites Foul abholte, als er das Offensiv-Foul forcieren wollte. Der Grieche war mit 13 Punkten und 9 Rebounds der dominante Mann der ersten Halbzeit, wurde aber kurz vor der Pause von Noah Vonleh übel abgeräumt.

Giannis Antetokounmpo dominiert im Madison Square Garden

Der Bucks-Star war diesmal nicht so dominant in der Zone, traf aber einige Jumper aus der Mitteldistanz. Der Grieche startete dann auch stark in die zweite Halbzeit und versenkte seine ersten fünf Würfe, wodurch der Vorsprung erstmals im zweistelligen Bereich war. Auch defensiv war Giannis voll da, unter anderem pinnte er einen versuchten Leger von Allonzo Trier dominant ans Brett.

So spielte es keine Rolle, dass die Bucks zwischenzeitlich 17 Dreier in Folge an den Ring setzten. Neben Antetokounmpo machte auch Backup-Center Thon Maker ein gutes Spiel und überzeugte mit insgesamt 12 Punkten. So dominierten die Gäste im Prinzip die komplette zweite Halbzeit und hielten New York auch im vierten Viertel auf Distanz. Spannung kam nicht mehr auf, auch weil die Bucks in der zweiten Halbzeit bis 2:15 Minuten vor Schluss ohne Ballverluste blieben.

Bester Scorer der Bucks war natürlich Antetokounmpo mit 30 Punkten (13/21 FG), 14 Rebounds und 3 Steals. Dazu konnten auch Brook Lopez (20) und Malcolm Brogdon (17) ihren Teil zum Sieg beitragen, Khris Middleton (6, 2/12 FG) hatte dagegen in seinem ersten Christmas Game einige Probleme. Für die Knicks war Rookie Kevin Knox (21, 8/20 FG) der fleißigste Punktesammler, ein weiterer Lichtblick war Vonleh (14, 13 Rebounds), auch wenn alle Knicks-Starter immerhin zweistellig scorten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung