Suche...
NBA

NBA-News: Paul Zipser arbeitet hart an seinem Comeback

Von SID/SPOX
Paul Zipser spielte in den vergangenen beiden Jahren für die Chicago Bulls.
© getty

Paul Zipser ist im Moment noch verletzt und ohne neuen Verein, nachdem ihn die Chicago Bulls im Sommer entlassen hatten. Der deutsche Nationalspieler glaubt aber weiter an eine erneute Chance in der NBA.

"Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in die NBA zurückgeht", sagte der Heidelberger im SWR. "Ich habe nichts anderes im Kopf außer gesund werden und wieder zurückzukommen",

Zipser erholt sich derzeit von einem Ermüdungsbruch im linken Fuß und macht Fortschritte. "Es tut gut, wieder Basketball zu trainieren", sagte der 24-Jährige, Zipser fiebert seinem Comeback entgegen: "Ich habe über sieben, acht Monate kein Spiel gemacht. Ich freue mich, wenn es wieder losgeht."

Bundestrainer Henrik Rödl unterstützte Zipser in der Reha und lobt dessen Einstellung. "Paul ist ein echter Vollprofi. Er hat sich extrem fit gehalten in einer Phase, wo er sich nicht wirklich bewegen konnte", so Rödl.

Zipser wurde 2016 von den Bulls in der zweiten Runde an Position 48 gezogen und spielte eine durchaus überzeugende Rookie-Saison. Im Folgejahr schleppte sich der deutsche Nationalspieler war immer wieder mit kleineren Blessuren übers Feld. In zwei Jahren absolvierte der Forward 98 Spiele für die Bulls, in denen er im Schnitt 4,7 Punkte und 2,6 Rebounds auflegte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung