Suche...
NBA

LeBron James nach verworfenen Freiwürfen in der Schlussphase: "Ich spiele Müll"

Von SPOX
LeBron James ließ in der Schlussphase gegen Atlanta erneut zwei Freiwürfe liegen.
© getty

LeBron James hat nach den wiederholt verworfenen Freiwürfen in der Schlussphase gegen die Atlanta Hawks scharfe Selbstkritik geübt. Angesichts des Game-Winning Blocks von Tyson Chandler kam der King hingegen regelrecht ins Schwärmen.

"Ich spiele Müll", wurde James nach dem knappen 107:106-Sieg über die Atlanta Hawks deutlich: "An der Freiwurflinie bin ich momentan wirklich miserabel." Gegen die Hawks traf LeBron nur drei seiner sieben Versuche von der Linie, in der ganzen Saison bisher 76 Prozent. Das liegt zwar sogar über seinem Karriereschnitt, gerade in den Schlussminuten versagten dem King aber nun schon zum zweiten Mal die Nerven.

Gegen die Spurs kosteten zwei verworfene James-Freiwürfe den Lakers den Sieg, gegen Atlanta konnte sich LeBron bei Tyson Chandler bedanken, der kurz vor Schluss einen Floater von Trae Young blockte und so den Sieg für Purple and Gold sicherte.

"Wir haben gewonnen. Ich freue mich immer noch tierisch über jeden einzelnen Sieg", erklärte der Center seine emotionale Reaktion nach dem Block. Erst vor fünf Tagen hatten ihn die Lakers verpflichtet, nachdem er bei den Phoenix Suns einen Buyout forciert hatte. Auch LeBron freute sich für seinen neuen Teamkollegen: "Es ist schön für ihn, endlich wieder richtigen Basketball zu spielen. Ich denke deshalb kamen seine Emotionen raus."

Nach dem Sieg gegen Atlanta haben die Lakers mit sieben Siegen bei sechs Niederlagen erstmals in dieser Saison eine positive Bilanz. Der nächste Gegner von L.A. sind die Portland Trail Blazers, die am Mittwoch im Staples Center zu Besuch sein werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung