Suche...

NBA - Trade Rumors: Wer ist nach Jimmy Butler noch auf dem Absprung?

 
Der erste Top-Trade ist fix! Jimmy Butler wechselt zu den Philadelphia 76ers - welche Spieler befinden sich noch auf dem Markt oder haben Interesse anderer Teams geweckt? SPOX listet einige auf ...
© getty
Der erste Top-Trade ist fix! Jimmy Butler wechselt zu den Philadelphia 76ers - welche Spieler befinden sich noch auf dem Markt oder haben Interesse anderer Teams geweckt? SPOX listet einige auf ...
Josh Richardson (Miami Heat) schien zu Beginn der Saison auf dem Markt zu sein. Unter anderem wurde der Flügelspieler mit einem möglichen Jimmy Butler-Trade in Verbindung gebracht. Angesichts seines Saisonstarts wird Miami ihn nun aber wohl behalten.
© getty
Josh Richardson (Miami Heat) schien zu Beginn der Saison auf dem Markt zu sein. Unter anderem wurde der Flügelspieler mit einem möglichen Jimmy Butler-Trade in Verbindung gebracht. Angesichts seines Saisonstarts wird Miami ihn nun aber wohl behalten.
Carmelo Anthony (Houston Rockets) bespricht gerade seine Rolle mit den Verantwortlichen des Teams. Offenbar steht sowohl ein Buyout als auch ein Trade im Raum. Einige Teamkollegen scheinen derweil an einen sicheren Abgang des 34-Jährigen zu glauben.
© getty
Carmelo Anthony (Houston Rockets) bespricht gerade seine Rolle mit den Verantwortlichen des Teams. Offenbar steht sowohl ein Buyout als auch ein Trade im Raum. Einige Teamkollegen scheinen derweil an einen sicheren Abgang des 34-Jährigen zu glauben.
J.R. Smith (Cleveland Cavaliers) äußerte sich bereits öffentlich über seinen Wunsch, zu einem anderen Team zu wechseln. Seiner Aussage zufolge wollen ihn die Cavs auch nicht mehr, dies spiegelt sich in seiner Spielzeit wieder. Zurück zu LeBron?
© getty
J.R. Smith (Cleveland Cavaliers) äußerte sich bereits öffentlich über seinen Wunsch, zu einem anderen Team zu wechseln. Seiner Aussage zufolge wollen ihn die Cavs auch nicht mehr, dies spiegelt sich in seiner Spielzeit wieder. Zurück zu LeBron?
Kyle Korver (Cleveland Cavaliers) ist offenbar bei den Philadelphia 76ers im Gespräch. Diese verstärkten sich kürzlich mit All-Star Jimmy Butler und benötigen nun weitere Dreierschützen. Mit Robert Covington und Dario Saric verloren sie nämlich zwei.
© getty
Kyle Korver (Cleveland Cavaliers) ist offenbar bei den Philadelphia 76ers im Gespräch. Diese verstärkten sich kürzlich mit All-Star Jimmy Butler und benötigen nun weitere Dreierschützen. Mit Robert Covington und Dario Saric verloren sie nämlich zwei.
Kevin Love (Cleveland Cavaliers) unterschrieb erst einen 120 Mio.-Dollar-Vertrag, sitzt aber aktuell verletzt auf der Bank. Nachdem das Team schlechter als erwartet in die Saison startete, könnte ein Rebuild ohne den Power Forward eine Option werden.
© getty
Kevin Love (Cleveland Cavaliers) unterschrieb erst einen 120 Mio.-Dollar-Vertrag, sitzt aber aktuell verletzt auf der Bank. Nachdem das Team schlechter als erwartet in die Saison startete, könnte ein Rebuild ohne den Power Forward eine Option werden.
D'Angelo Russell (Brooklyn Nets) konnte diese Saison noch nicht ausreichend überzeugen, dabei wird er im Sommer Restricted Free Agent. Das Team scheint um die Kernspieler Caris LeVert und Jarrett Allen herumbauen zu wollen.
© getty
D'Angelo Russell (Brooklyn Nets) konnte diese Saison noch nicht ausreichend überzeugen, dabei wird er im Sommer Restricted Free Agent. Das Team scheint um die Kernspieler Caris LeVert und Jarrett Allen herumbauen zu wollen.
Terry Rozier (Boston Celtics) bekommt aufgrund der großen Konkurrenz auf der Guard-Position nicht so viel Spielzeit, wie er gerne hätte. Kürzlich dementierte der 24-Jährige zwar, dass er unglücklich mit der Situation sein, aber Interesse ist vorhanden...
© getty
Terry Rozier (Boston Celtics) bekommt aufgrund der großen Konkurrenz auf der Guard-Position nicht so viel Spielzeit, wie er gerne hätte. Kürzlich dementierte der 24-Jährige zwar, dass er unglücklich mit der Situation sein, aber Interesse ist vorhanden...
Otto Porter und Markieff Morris (Washington Wizards) gehören aktuell zu den wenigen Leistungsträgern ihres Teams, doch für den Fall, dass Washington sich für den Rebuild entscheidet, hat diese Combo einen hohen Wert. Erstrundenpicks wären da sicher drin.
© getty
Otto Porter und Markieff Morris (Washington Wizards) gehören aktuell zu den wenigen Leistungsträgern ihres Teams, doch für den Fall, dass Washington sich für den Rebuild entscheidet, hat diese Combo einen hohen Wert. Erstrundenpicks wären da sicher drin.
Kelly Oubre und Jeff Green (Washington Wizards) werden anscheinend von den Philadelphia 76ers beobachtet. Sollten die Wizards ihre Situation nicht bald in den Begriff bekommen, könnte sich noch diese Saison ziemlich viel in der Hauptstadt verändern.
© getty
Kelly Oubre und Jeff Green (Washington Wizards) werden anscheinend von den Philadelphia 76ers beobachtet. Sollten die Wizards ihre Situation nicht bald in den Begriff bekommen, könnte sich noch diese Saison ziemlich viel in der Hauptstadt verändern.
John Wall oder Bradley Beal (Washington Wizards)? Derzeit kriselt es bei den Wizards so sehr, dass auch einer der Superstars durchaus getradet werden könnte. Angesichts der Verträge hat Beal wohl etwas größeren Wert.
© getty
John Wall oder Bradley Beal (Washington Wizards)? Derzeit kriselt es bei den Wizards so sehr, dass auch einer der Superstars durchaus getradet werden könnte. Angesichts der Verträge hat Beal wohl etwas größeren Wert.
Nikola Vucevic (Orlando Magic) war bereits zur letzten Spielzeit in einigen Tradegesprächen, doch ein Wechsel kam nie zustande. Nach dieser Saison läuft sein Vertrag aus, nutzen die Magic diesmal die Chance und kreieren mehr Spielzeit für Mo Bamba?
© getty
Nikola Vucevic (Orlando Magic) war bereits zur letzten Spielzeit in einigen Tradegesprächen, doch ein Wechsel kam nie zustande. Nach dieser Saison läuft sein Vertrag aus, nutzen die Magic diesmal die Chance und kreieren mehr Spielzeit für Mo Bamba?
Zach Randolph (Sacramento Kings) stand noch nicht auf dem Parkett. Stattdessen bekamen die jüngeren Teamkollegen die Spielzeit. Sollte der 37-Jährige nach der Trade-Deadline noch im Roster sein, wird wohl ein Buyout folgen.
© getty
Zach Randolph (Sacramento Kings) stand noch nicht auf dem Parkett. Stattdessen bekamen die jüngeren Teamkollegen die Spielzeit. Sollte der 37-Jährige nach der Trade-Deadline noch im Roster sein, wird wohl ein Buyout folgen.
Dewayne Dedmon (Atlanta Hawks) befindet sich in seinem letzten Vertragsjahr. Noch hat sein Team wohl nicht vor, den Big Man zu traden. Jedoch scheinen einige Teams Interesse an seinen defensiven Qualitäten zu haben.
© getty
Dewayne Dedmon (Atlanta Hawks) befindet sich in seinem letzten Vertragsjahr. Noch hat sein Team wohl nicht vor, den Big Man zu traden. Jedoch scheinen einige Teams Interesse an seinen defensiven Qualitäten zu haben.
1 / 1
Werbung
Werbung