Suche...
NBA

NBA: LeBron James triumphiert bei Rückkehr nach Cleveland mit den Lakers

Von SPOX
LeBron James und die Lakers gewannen knapp bei den Cavaliers.

Erstmals seit seinem Wechsel kehrte LeBron James zurück nach Cleveland - und dort lieferten sich die Lakers und Cavaliers ein packendes Spiel. Erst in der Schlussphase fiel die Entscheidung (109:105) zugunsten der Gäste.

Cleveland Cavaliers (2-14) - Los Angeles Lakers (10-7) 105:109 (BOXSCORE)

Vor ziemlich genau acht Jahren kam LeBron James als Spieler der Miami Heat erstmals zurück nach Cleveland und erlebte dort eine so aggressive Stimmung, dass Sicherheitspersonal der NBA kurzzeitig sogar erwogen hatte, die Partie abzubrechen. Davon war diesmal überhaupt nichts zu sehen - stattdessen lief das Spiel eher freundschaftlich.

James wurde bei seiner Rückkehr mit den Lakers mit warmem Applaus begrüßt, sowohl vor dem Spiel als auch beim ersten Ballkontakt gab es Standing Ovations. Während der ersten Auszeit ließen dann auch die Cavs über ihren Videowürfel ein Tribut an LeBrons Zeit und Arbeit in Cleveland laufen, für das sich dieser gestenreich bedankte.

Das Spiel selbst verlief dann indes nicht ganz so freundschaftlich. Während die Lakers über weite Strecken sehr fahrig auftraten, zeigten die Cavs ihre bisher wohl beste Saisonleistung und traten sehr giftig auf - und sie leisteten sich kaum Fehler (insgesamt nur 3 Turnover). James machte dabei in der ersten Hälfte mit 18 Punkten munter mit, danach hielt er sich zunächst aber vornehm zurück und sah mit an, wie die Lakers zweistellig ins Hintertreffen gerieten.

Lakers gewinnen dank spätem Run in Cleveland

Zum Ende des Spiels hin zogen die Lakers und James dann aber doch noch einmal an. Mit einem 11:0-Run eroberten sie knapp zwei Minuten vor Schluss die Führung, auch wenn Cedi Osman noch einmal von der Dreierlinie ausgleichen konnte. Im nächsten Angriff fand Lonzo Ball JaVale McGee für einen Layup, der auf der Gegenseite dann auch noch Osman blockte.

Bei 19,6 Sekunden auf der Uhr und 2 Punkten Vorsprung ging LeBron dann noch einmal an die Freiwurflinie und traf einen. Kyle Korver zielte daneben, dann machte es Kentavious Caldwell-Pope (13 Punkte) besser als James, indem er die letzten vier Freiwürfe der Partie allesamt versenkte. So konnten die Lakers am Ende doch den erwarteten Auswärtssieg aus James' alter Heimat mitnehmen.

LeBron trug dazu mit insgesamt 32 Punkten, 14 Rebounds und 7 Assists selbst ziemlich viel bei, fünf weitere Lakers landeten in Double Figures, während Moritz Wagner nicht eingesetzt wurde. Bei den Cavs waren wiederum Osman (21) und Jordan Clarkson (20) die Topscorer. Tristan Thompson lieferte starke 14 Punkte und 15 Rebounds.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung