Suche...
NBA

NBA News: Timberwolves-Besitzer Glen Taylor spricht über Jimmy Butler und Tom Thibodeau

Von SPOX
Jimmy Butler wird vorerst die Saison mit den Minnesota Timberwolves eröffnen.
© getty

Die Minnesota Timberwolves werden ihre Saison trotz allem mit Jimmy Butler im Kader eröffnen, wie Team-Besitzer Glen Taylor in einem Interview bestätigte. Nach einem Trade für den unzufriedenen Superstar wird indes weiterhin gesucht.

In einem Bericht von The Athletic wurde bereits am Montag bekannt, dass Butler und Taylor sich getroffen und einige Dinge geklärt haben. Nun sprach Taylor mit dem Star Tribune, einer Zeitung, die ihm übrigens gehört, über die Aussprache und bestätigte, dass Butler zunächst Teil des Teams sein wird.

"Der neuste Stand ist, dass er mittrainiert, damit hat er die letzten Tage über auch schon angefangen, und dass er in den Spielen dabei ist", so Taylor. "Er wird ganz regulär zum Team gehören. Gleichzeitig habe ich ihm gesagt, dass unser GM Scott Layden in der Zwischenzeit mit Teams sprechen und sehen wird, ob es einen Trade gibt, der funktioniert."

Von Butlers Trade-Forderung hat dieser demnach nicht abgelassen. Dass der Swingman über die Saison hinaus in Minnesota bleibt, sei "nicht Teil des Plans", so Taylor. "Er hat sehr deutlich gemacht, dass er nach der Saison nicht hier verlängern wird, daher ist es in unserem Interesse, einen Trade zu finden. Wir müssten bei uns einiges ändern, um Jimmy zu behalten."

Coach Tom Thibodeau, der bei den Wolves gleichzeitig als President of Basketball Operations fungiert und somit für die Verpflichtung und einen eventuellen Trade Butlers verantwortlich war und ist, müsse derweil trotz allem nicht um seinen Job fürchten, so Taylor. Thibodeau hat bei den Wolves noch drei Jahre Vertrag.

"Das einzige, worum ich ihn jetzt zum Saisonstart bitte, ist, dass er sich aufs Coaching konzentriert und dass Scott Layden dabei helfen kann, nach einem Trade zu suchen", so Taylor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung