Suche...
NBA

NBA News – Tattoo-Kontroverse: J.R. Smith will Schriftzug abdecken

Von SPOX
J.R. Smith von den Cleveland Cavaliers hat keine Lust auf Geldstrafen.
© getty

J.R. Smith von den Cleveland Cavaliers will offensichtlich keine Strafe zahlen. Nachdem ihm die Liga eine Nachricht schickte, dass er ein Tattoo abdecken müsse, hat er nun klein beigegeben.

Smith ließ sich im August ein Tattoo mit dem Schriftzug des Modelabels "Supreme" auf die Wade stechen, für das er laut Eigenaussage kein Geld bekommt, das allerdings gegen die Liga-Regeln verstößt. In der vergangenen Woche hatte er daher eine Nachricht von der Liga erhalten.

Diese ist angekommen: "Ich werde ihnen kein Geld geben, das sonst an meine Kinder gehen würde", sagte Smith zu ESPN. "Ich habe nachgesehen, ob es rechtlich Möglichkeiten gibt, aber ich habe jetzt eine Nachricht von der Spielerunion erhalten und wissen Sie was? Ich stecke ihnen kein Geld in die Tasche. Keine Chance."

Smith wird das Tattoo somit abdecken, um keine Geldstrafen zu riskieren. Direkt habe er sich jedoch nicht mit der NBA dazu auseinander gesetzt: "Ich rede nicht mit der Polizei", sagte Smith zu cleveland.com.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung