Suche...
NBA

NBA News - Philadelphia 76ers: Markelle Fultz spielt weiterhin von Beginn an

Von SPOX
Markelle Fultz spielt weiterhin von Beginn an.
© getty

76ers-Coach Brett Brown möchte Markelle Fultz weiterhin in der Starting Five haben, lässt jedoch die Option offen, ihn zum Beginn der zweiten Hälfte von der Bank zu bringen.

Bereits im letzten Preseason-Spiel gegen die Dallas Mavericks hat er diese Taktik ausprobiert, die 76ers verloren jedoch mit 112:115. J.J. Redick startete für den ersten Pick des Drafts 2017 und Fultz kam dann im Laufe des dritten Viertels zurück.

"Es hatte nichts damit zu tun, dass Markelle Foul-Probleme hatte", erklärte Brown nach dem Spiel. "Ich glaube, dass Markelle am besten ist, wenn er den Ball hat. Wenn ich ihn in der zweiten Hälfte von der Bank bringe, ist es möglich, ihn vier bis fünf Minuten als Point Guard spielen zu lassen." Dennoch betonte er, dass er weiterhin mit dem Nr.1-Pick von 2017, der in seiner Rookie-Saison kaum spielte, als Starter plant.

Das ist durchaus bemerkenswert: Sobald Redick mit den restlichen Startern spielt, liefert das Team überragende Statistiken. Laut NBA Advanced Statistics war dieses 5-Mann-Lineup das erfolgreichste der letzten Saison und outscorte die Gegner mit 268 Punkten in 601 Minuten.

Fultz legte in der Preseason im Schnitt 9 Punkte bei einer 43,2-prozentigen Wurfquote auf. Allerdings hat der Point Guard in diesen vier Spielen eine schlechte Turnover-Assist-Quote mit 10/10. Brown zeigte dafür jedoch Verständnis: "Er ist 20 Jahre alt, es ist die NBA. Du weißt, dass du Hochs und Tiefs sehen wirst. Das Beste für mich ist jedoch der Fakt, dass er bereit ist zu verteidigen. Er lässt sich coachen."

Fultz selbst gab sich geduldig: "Ich war stundenlang im Gym und habe meinen Wurf trainiert, habe an allem gearbeitet, daher starte ich ziemlich selbstsicher in die Saison."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung