Suche...
NBA

NBA-News: Kyrie Irving von den Boston Celtics entschuldigt sich für Verschwörungstheorien

Von SPOX
Kyrie Irving hat sich für seine kruden Verschwörungstheorien entschuldigt.
© getty

Kyrie Irving hat sich in einem Interview für seine Behauptung, die Erde sei eine Scheibe, entschuldigt. Im Februar 2017 hatte Irving mit dieser Aussage für viel Wirbel gesorgt.

"An all die Lehrer da draußen: Es tut mir leid", erklärte Irving im Rahmen der "Forbes Under 30"-Konferenz in Boston, nachdem er auf die Aussagen angesprochen wurde.

Damals habe er sich intensiv mit Verschwörungstheorien beschäftigt und die Macht seiner eigenen Worte unterschätzt. "Zu der Zeit habe ich die Wirkung der Aussage nicht realisiert", so der Point Guard.

Kyrie Irving: "Die Erde ist eine Scheibe"

In einem Podcast mit Richard Jefferson und Channing Frye, seinen damaligen Teamkollegen bei den Cleveland Cavaliers, hatte Irving in Frage gestellt, ob die Erde wirklich rund ist. "Das ist noch nicht einmal eine Verschwörungstheorie. Ich sage euch, die Erde ist eine Scheibe", sagte Irving damals.

Seine Aussagen hatten viel Wirbel in der NBA-Welt ausgelöst. Selbst Commissioner Adam Silver äußerte sich zu den Worten des 26-Jährigen: "Kyrie und ich sind zur selben Uni gegangen. Er hat offenbar andere Kurse besucht", scherzte Silver.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung