Suche...
NBA

NBA-News: Jimmy Butler provoziert bei erstem Training mit den Minnesota Timberwolves

Von SPOX
Jimmy Butler soll Mitspieler und Offizielle Vertreter der Minnesota Timberwolves bei seinem ersten Training verbal angegriffen haben.
© getty

Jimmy Butler soll bei seiner ersten Trainingseinheit mit den Minnesota Timberwolves in dieser Saison durch äußerst provokantes Verhalten für einen Eklat gesorgt und Trainer sowie Mitspieler sprachlos zurückgelassen haben.

Einem ESPN-Bericht von Adrian Wojnarowski zufolge, der sich auf ligainterne Quellen stützt, soll Butler Head Coach Tom Thibodeau, General Manager Scott Layden und auch Mitspieler Karl-Anthony Towns sowie Andrew Wiggins verbal angegangen haben.

In einer Situation soll Butler sich unter anderem lautstark an Layden gerichtet haben: "Ihr braucht mich. Ihr könnt ohne mich nicht gewinnen."

Butler spricht über seine Situation in Minnesota

Nach besagter Einheit gab Butler mit ESPN noch ein Interview und bestätigte die Vorgänge im Training. "Ja, das stimmt. Ich habe so lange keinen Basketball mehr gespielt und bin die Sache mit voller Leidenschaft angegangen", sagte Butler im Gespräch mit Rachel Nichols.

"Ich kann es nicht kontrollieren, wenn ich auf dem Feld stehe. Das ist meine Liebe für das Spiel, so bin ich." Was er während der Einheit mit Karl-Anthony Towns oder auch Andrew Wiggins redete, wollte Butler jedoch nicht verraten. Der Guard deutete aber auch an, dass die Situation in Minnesota repariert werden könnte.

Minnesota Timberwolves verlangen zu hohen Preis für Butler

Der viermalige All-Star hatte vor rund drei Wochen einen Trade verlangt, allerdings wurden aufgrund der hohen Forderungen der Timberwolves wohl schon einige Teams, die grundsätzlich an einem Trade für Butler interessiert sind, abgeschreckt.

Am vergangenen Wochenende platzte ein Deal zwischen den Wolves und den Miami Heat in letzter Sekunde, weil Minnesota den besprochenen Deal noch einmal ändern wollte. Neben den Heat bekundete zuletzt auch Tilman Fertitta, Besitzer der Houston-Rockets, sein Interesse an Butler.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung