Suche...

NBA: Die Vertragsstruktur bei den Boston Celtics: Wie hält man ein Superteam zusammen?

 
Die Boston Celtics wollen in der neuen Saison am Thron der Golden State Warriors rütteln. Das Team ist jung, hungrig und könnte über Jahre den Osten dominieren. Aber Vorsicht: Es ist fraglich, wie lange Boston dieses Team so zusammenhalten kann.
© getty
Die Boston Celtics wollen in der neuen Saison am Thron der Golden State Warriors rütteln. Das Team ist jung, hungrig und könnte über Jahre den Osten dominieren. Aber Vorsicht: Es ist fraglich, wie lange Boston dieses Team so zusammenhalten kann.
Bis 2019: Einer der Entdeckungen war Terry Rozier. Der Irving-Ersatz blühte als Starter für den verletzten Uncle Drew auf und zeigte, was er drauf hat. Im Sommer wird Scary Terry Restricted Free Agent und verdient die Saison gerade einmal 3,1 Millionen.
© getty
Bis 2019: Einer der Entdeckungen war Terry Rozier. Der Irving-Ersatz blühte als Starter für den verletzten Uncle Drew auf und zeigte, was er drauf hat. Im Sommer wird Scary Terry Restricted Free Agent und verdient die Saison gerade einmal 3,1 Millionen.
Neu bei den Celtics ist Brad Wanamaker. Er unterschrieb im Sommer einen Minimalvertrag (0,8 Mio.) für eine einzige Saison, danach ist auch er RFA.
© getty
Neu bei den Celtics ist Brad Wanamaker. Er unterschrieb im Sommer einen Minimalvertrag (0,8 Mio.) für eine einzige Saison, danach ist auch er RFA.
RFA wird dann auch Daniel Theis sein, dessen Zweijahresvertrag dann ausläuft. In der Saison stehen ihm noch 1,4 Mio. zu.
© getty
RFA wird dann auch Daniel Theis sein, dessen Zweijahresvertrag dann ausläuft. In der Saison stehen ihm noch 1,4 Mio. zu.
Frei entscheiden kann im Sommer dagegen Marcus Morris. Der Power Forward kassiert in dieser Saison noch 5,4 Mio. und verabschiedet sich dann in die Free Agency. Dort dürfte für ihn ein wenig mehr Geld zu holen sein.
© getty
Frei entscheiden kann im Sommer dagegen Marcus Morris. Der Power Forward kassiert in dieser Saison noch 5,4 Mio. und verabschiedet sich dann in die Free Agency. Dort dürfte für ihn ein wenig mehr Geld zu holen sein.
Bis 2020: Free Agent könnte auch Kyrie Irving werden. Der Point Guard kann aber auch seine Spieleroption in Höhe von 21,3 Mio. ziehen. Es ist unwahrscheinlich, dass er dies tut. Dennoch betonte Uncle Drew zuletzt, dass er gerne bleiben würde.
© getty
Bis 2020: Free Agent könnte auch Kyrie Irving werden. Der Point Guard kann aber auch seine Spieleroption in Höhe von 21,3 Mio. ziehen. Es ist unwahrscheinlich, dass er dies tut. Dennoch betonte Uncle Drew zuletzt, dass er gerne bleiben würde.
Al Horford steht vor einer ähnlichen Situation. Er kann im Sommer seine 30,1-Mio.-Option ziehen. Dies ist deutlich wahrscheinlicher, als im Falle von Kyrie Irving.
© getty
Al Horford steht vor einer ähnlichen Situation. Er kann im Sommer seine 30,1-Mio.-Option ziehen. Dies ist deutlich wahrscheinlicher, als im Falle von Kyrie Irving.
Aron Baynes unterschrieb im Sommer einen frischen Vertrag bis 2020, der ihm 10,5 Mio. Dollar einbringen wird. Auch der Center kann aber bereits im kommenden Sommer wieder aus seinem Deal aussteigen.
© getty
Aron Baynes unterschrieb im Sommer einen frischen Vertrag bis 2020, der ihm 10,5 Mio. Dollar einbringen wird. Auch der Center kann aber bereits im kommenden Sommer wieder aus seinem Deal aussteigen.
Jaylen Brown wird das Celtics-Jersey noch bis mindestens 2020 tragen, dann wird der ehemalige No.3-Pick erst RFA. Bis dahin kassiert der Forward läppische 11,7 Mio, bevor es für die Celtics teuer werden könnte.
© getty
Jaylen Brown wird das Celtics-Jersey noch bis mindestens 2020 tragen, dann wird der ehemalige No.3-Pick erst RFA. Bis dahin kassiert der Forward läppische 11,7 Mio, bevor es für die Celtics teuer werden könnte.
Jabari Bird muss ebenso noch zwei Jahre auf seine RFA warten. Er bekommt bis 2020 2,9 Mio.
© getty
Jabari Bird muss ebenso noch zwei Jahre auf seine RFA warten. Er bekommt bis 2020 2,9 Mio.
Bis 2021: Drei Jahre Vertrag hat dagegen noch Gordon Hayward. Sein letztes Vertragsjahr ist dabei optional. Aber wer würde nicht gerne 34,1 Millionen Dollar mitnehmen?
© getty
Bis 2021: Drei Jahre Vertrag hat dagegen noch Gordon Hayward. Sein letztes Vertragsjahr ist dabei optional. Aber wer würde nicht gerne 34,1 Millionen Dollar mitnehmen?
Jayson Tatum ist dagegen noch in seinem Rookie-Deal und wartet auf einen Zahltag. Diese Saison steht der Sophomore noch fest unter Vertrag, die Celtics haben eine Team-Option auf die kommenden beiden Jahre (zusammen 17,6 Mio.), die sie ziehen werden.
© getty
Jayson Tatum ist dagegen noch in seinem Rookie-Deal und wartet auf einen Zahltag. Diese Saison steht der Sophomore noch fest unter Vertrag, die Celtics haben eine Team-Option auf die kommenden beiden Jahre (zusammen 17,6 Mio.), die sie ziehen werden.
Ähnlich ist der Vertrag von Guerschon Yabusele strukturiert, wenn auch natürlich mit weniger Volumen. So bekommt der Franzose in der kommenden Saison gerade einmal knapp 2,7 Mio.
© getty
Ähnlich ist der Vertrag von Guerschon Yabusele strukturiert, wenn auch natürlich mit weniger Volumen. So bekommt der Franzose in der kommenden Saison gerade einmal knapp 2,7 Mio.
Theoretisch steht auch Semi Ojeleye noch bis 2021 unter Vertrag. Die letzten beiden Vertragsjahre sind jedoch nicht garantiert. 2018/19 bekommt Ojeleye knapp 1,4 Millionen Dollar.
© getty
Theoretisch steht auch Semi Ojeleye noch bis 2021 unter Vertrag. Die letzten beiden Vertragsjahre sind jedoch nicht garantiert. 2018/19 bekommt Ojeleye knapp 1,4 Millionen Dollar.
Bis 2022: Solche Sorgen muss sich Marcus Smart nicht machen. Der Guard unterschrieb im Sommer einen neuen Vertrag über 4 Jahre und 52 Millionen Dollar.
© getty
Bis 2022: Solche Sorgen muss sich Marcus Smart nicht machen. Der Guard unterschrieb im Sommer einen neuen Vertrag über 4 Jahre und 52 Millionen Dollar.
Rookie Robert Williams bekam den typischen Rookie-Deal, zumindest die ersten beiden Jahre sind mit insgesamt 3,6 Mio. garantiert. Danach haben die Celtics wieder eine Team-Option für weitere zwei Jahre.
© getty
Rookie Robert Williams bekam den typischen Rookie-Deal, zumindest die ersten beiden Jahre sind mit insgesamt 3,6 Mio. garantiert. Danach haben die Celtics wieder eine Team-Option für weitere zwei Jahre.
Es wartet also einiges an Arbeit auf GM Danny Ainge, um dieses Team in der Zukunft zusammenzuhalten, angefangen natürlich mit Irving im kommenden Sommer.
© getty
Es wartet also einiges an Arbeit auf GM Danny Ainge, um dieses Team in der Zukunft zusammenzuhalten, angefangen natürlich mit Irving im kommenden Sommer.
2020 und 2021 sind dann Brown und Tatum mit neuen Verträgen an der Reihe, auch sie werden wie Irving Maximal-Verträge verlangen, wenn sie ihre Leistungen aus dem Vorjahr bestätigen.
© getty
2020 und 2021 sind dann Brown und Tatum mit neuen Verträgen an der Reihe, auch sie werden wie Irving Maximal-Verträge verlangen, wenn sie ihre Leistungen aus dem Vorjahr bestätigen.
Und dann ist da ja noch der Plan mit Anthony Davis. Gerüchten zufolge will Ainge den Big nach Boston lotsen - würde der GM dafür sein Team aufbrechen? Auszuschließen ist es nicht.
© getty
Und dann ist da ja noch der Plan mit Anthony Davis. Gerüchten zufolge will Ainge den Big nach Boston lotsen - würde der GM dafür sein Team aufbrechen? Auszuschließen ist es nicht.
1 / 1
Werbung
Werbung