Suche...
NBA

NBA Gerüchte: Trade von Jimmy Butler am Anfang der Woche? Heat sind "aggressiv"

Von SPOX
Jimmy Butler wird wohl nicht mehr für die Minnesota Timberwolves auflaufen.
© getty

Der Trade-Wunsch von Jimmy Butler beschäftigt weiterhin die NBA-Landschaft. Nach Ansicht von Timberwolves-Besitzer sollte eine Transaktion in den kommenden Tagen erfolgen. Dabei haben sich mittlerweile noch mehr Interessenten gemeldet als ursprünglich angenommen.

Butler wurde bereits vom Media Day am Montag entschuldigt und Taylor hat kein Interesse daran, das Thema mit in die Saison hineinzunehmen. Bisher gab es laut ESPN zwar wenige konkrete Angebote, allerdings haben sich schon einige Teams mit Interesse gemeldet: Unter anderem sind die Nets, Pistons, Rockets, Clippers, Heat, Sixers, Trail Blazers und Kings an Butler dran.

Dem Bericht zufolge sind die Heat dabei bisher "aggressiver" als alle anderen Teams gewesen, Team-Präsident Pat Riley gilt schon lange als Fan von Butler und dessen Oldschool-Mentalität. Allerdings ist unklar, welche Spieler dabei angeboten wurden.

Timberwolves bestätigen neuen Vertrag für Karl Towns

Butler hatte ursprünglich eine Liste mit drei Teams (Nets, Knicks, Clippers) präsentiert, bei denen er seinen nach der Saison auslaufenden Vertrag verlängern würde, offenbar hat er jedoch auch noch an anderen Situationen Interesse. Teams wie Miami werden sich daher wohl nicht von der Angst abhalten lassen, Butler nach nur einer Saison wieder zu verlieren.

Taylors Wunsch zufolge soll der viermalige All-Star noch vor dem Trainingsauftakt am Dienstag getradet werden. Es ist also mit einer baldigen Entscheidung zu rechnen.

Für die Wolves gab es am Wochenende indes auch eine gute Nachricht. Am Sonntag bestätigte die Franchise, dass Karl-Anthony Towns seinen Vertrag für fünf Jahre verlängert hat. Berichten zufolge verdient der Big Man über diesen Zeitraum 190 Millionen Dollar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung