Suche...
NBA

NBA-News - Machtkampf bei den Minnesota Timberwolves wegen Jimmy Butler?

Von SPOX
Jimmy Butler möchte die Minnesota Timberwolves offenbar verlassen.
© getty

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Jimmy Butler angeblich die Minnesota Timberwolves verlassen möchte. Nun gibt es bei den Verantwortlichen der Franchise offenbar Unstimmigkeiten, wie mit der Situation umgegangen werden soll.

Einem Bericht von Adrian Wojnarowski von ESPN zufolge, hat das Front Office um Coach/GM Tom Thibodeau allen Interessenten an Jimmy Buckets eine Absage erteilt. Demnach plane die Franchise nicht, den viermaligen All-Star zu traden.

Eine ganz andere Nachricht scheint dagegen Teambesitzer Glen Taylor zu verbreiten. Im Rahmen des Meetings des Board of Governors habe der 77-Jährige rivalisierenden Teams zu verstehen gegeben, dass Butler sehr wohl zur Verfügung steht.

Laut Wojnarowski habe Taylor verlauten lassen, dass die Teams, die Interesse an dem Shooting Guard haben, ihn selbst mit Trade-Vorschlägen kontaktieren sollen und nicht etwa das Front Office. Angeblich möchte er die Butler-Saga möglichst schnell zu Ende bringen und den 29-Jährigen loswerden.

Timberwolves: Wie geht es mit Jimmy Butler weiter?

Dementsprechend gehen offenbar einige Insider davon aus, dass der Konflikt zwischen Taylor und Thibodeau ein Grund für den Wechselwunsch von Butler sein könnte. Sollte es tatsächlich zu einem Machtkampf innerhalb der Organisation kommen, stünden die Chancen für Thibodeau allerdings nicht besonders gut.

"Der Besitzer wird ihn traden", erklärte ein anonymer Teilnehmer des Meetings gegenüber ESPN. "Das hat er allen klar gemacht. Die Frage ist nur noch wann." Taylor selbst wollte den Bericht nicht kommentieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung