Suche...

NBA: Die besten Bilder der Hall of Fame Zeremonie 2018

 
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden 13 neue Mitglieder in die Naismith Memorial Hall of Fame aufgenommen. SPOX zeigt die besten Bilder des emotionalen Abends.
© getty
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden 13 neue Mitglieder in die Naismith Memorial Hall of Fame aufgenommen. SPOX zeigt die besten Bilder des emotionalen Abends.
Die Festivitäten fanden in der Springfield Symphony Hall statt - nur wenige Meter entfernt von der Ruhmeshalle des Basketballs in Springfield, Massachusetts.
© getty
Die Festivitäten fanden in der Springfield Symphony Hall statt - nur wenige Meter entfernt von der Ruhmeshalle des Basketballs in Springfield, Massachusetts.
Natürlich war auch abseits der neuen Mitglieder die Prominenz zahlreich vertreten. Der Eigentümer der Dallas Mavericks, Mark Cuban, war genauso anwesend wie ...
© getty
Natürlich war auch abseits der neuen Mitglieder die Prominenz zahlreich vertreten. Der Eigentümer der Dallas Mavericks, Mark Cuban, war genauso anwesend wie ...
... Kyrie Irving. Schafft es der Point Guard der Boston Celtics irgendwann selbst in die Hall of Fame?
© getty
... Kyrie Irving. Schafft es der Point Guard der Boston Celtics irgendwann selbst in die Hall of Fame?
Dann ging es los: Nach und nach kamen die neuen Hall of Famer auf die Bühne und sprachen ein paar Worte des Dankes. Diese Gelegenheit ließ sich Reggie Miller nicht entgehen, um ein paar Erinnerungsfotos zu schießen.
© getty
Dann ging es los: Nach und nach kamen die neuen Hall of Famer auf die Bühne und sprachen ein paar Worte des Dankes. Diese Gelegenheit ließ sich Reggie Miller nicht entgehen, um ein paar Erinnerungsfotos zu schießen.
Als erstes durfte Grant Hill auf die Bühne. Der siebenmalige All-Star hob in seiner Rede vor allem die Arbeit seines College-Coach Mike Krzyzewski hervor.
© getty
Als erstes durfte Grant Hill auf die Bühne. Der siebenmalige All-Star hob in seiner Rede vor allem die Arbeit seines College-Coach Mike Krzyzewski hervor.
Anschließend war Rod Thorn an der Reihe. Der ehemalige Spieler, Coach und General Manager wurde 2002 zum Executive of the Year ernannt. Der damalige Nets-GM bedankte sich auch bei Jason Kidd, mit dem die Nets in dem Jahr erstmals die Finals erreichten.
© getty
Anschließend war Rod Thorn an der Reihe. Der ehemalige Spieler, Coach und General Manager wurde 2002 zum Executive of the Year ernannt. Der damalige Nets-GM bedankte sich auch bei Jason Kidd, mit dem die Nets in dem Jahr erstmals die Finals erreichten.
Der wahrscheinliche emotionalste Moment der Zeremonie war die Rede von Maurice Cheeks. Unter Tränen und gestützt von Julius Erving bedankte er sich bei "Mama Cheeks" für die lebenslange Unterstützung.
© getty
Der wahrscheinliche emotionalste Moment der Zeremonie war die Rede von Maurice Cheeks. Unter Tränen und gestützt von Julius Erving bedankte er sich bei "Mama Cheeks" für die lebenslange Unterstützung.
Katie Smith sprach in ihrer Rede unter anderem darüber, wie sie eine Karriere in der Zahnmedizin für den professionellen Basketball opferte. Nach drei olympischen Gold-Medaillen und zwei WNBA-Titeln kann man von einer richtigen Entscheidung sprechen.
© getty
Katie Smith sprach in ihrer Rede unter anderem darüber, wie sie eine Karriere in der Zahnmedizin für den professionellen Basketball opferte. Nach drei olympischen Gold-Medaillen und zwei WNBA-Titeln kann man von einer richtigen Entscheidung sprechen.
Rick Welts las einen Brief an sein früheres Ich vor, in dem er unter anderem eine Geschichte teilte, wie er Bill Russell kennenlernte. Die Celtics-Legende schien seinen Spaß zu haben.
© getty
Rick Welts las einen Brief an sein früheres Ich vor, in dem er unter anderem eine Geschichte teilte, wie er Bill Russell kennenlernte. Die Celtics-Legende schien seinen Spaß zu haben.
Charles "Lefty" Driesell machte sich über alles und jeden lustig - und ließ den Saal mehrmals laut auflachen.
© getty
Charles "Lefty" Driesell machte sich über alles und jeden lustig - und ließ den Saal mehrmals laut auflachen.
Charlie Scott (Mitte) nutzte dagegen die Gelegenheit, um die Rivalität zwischen Duke und North Carolina auch in der Hall of Fame weiter leben zu lassen. Der ehemalige Tar Heel knöpfte sich deshalb scherzhaft Ex-Duke-Spieler Grant Hill vor.
© getty
Charlie Scott (Mitte) nutzte dagegen die Gelegenheit, um die Rivalität zwischen Duke und North Carolina auch in der Hall of Fame weiter leben zu lassen. Der ehemalige Tar Heel knöpfte sich deshalb scherzhaft Ex-Duke-Spieler Grant Hill vor.
Zur Ehrung von Ora Mae Washington trat Dawn Staley (vorderste Reihe, zweite von links) auf die Bühne. Washington sorgte vor dem zweiten Weltkrieg als schwarze Tennis- und Basketball-Spielerin für Furore. Sie verstarb 1971.
© getty
Zur Ehrung von Ora Mae Washington trat Dawn Staley (vorderste Reihe, zweite von links) auf die Bühne. Washington sorgte vor dem zweiten Weltkrieg als schwarze Tennis- und Basketball-Spielerin für Furore. Sie verstarb 1971.
Der zweifache EuroLeague-Champion, Weltmeister von 1990 und zweimalige Sieger der Eurobasket Dino Radja darf sich nun auch vollkommen zurecht als Hall of Famer bezeichnen.
© getty
Der zweifache EuroLeague-Champion, Weltmeister von 1990 und zweimalige Sieger der Eurobasket Dino Radja darf sich nun auch vollkommen zurecht als Hall of Famer bezeichnen.
Einer der besten Point Guards aller Zeiten: Jason Kidd. Der Ex-Maverick nahm in seiner Rede unter anderen auch Dirk Nowitzki aufs Korn.
© getty
Einer der besten Point Guards aller Zeiten: Jason Kidd. Der Ex-Maverick nahm in seiner Rede unter anderen auch Dirk Nowitzki aufs Korn.
Der nahm es aber natürlich mit Humor und gratulierte seinem Ex-Teamkollegen nach den Feierlichkeiten.
© getty
Der nahm es aber natürlich mit Humor und gratulierte seinem Ex-Teamkollegen nach den Feierlichkeiten.
Als nächstes durfte Tina Thompson ans Podium. Sie war der allererste No.1-Pick in der Geschichte der WNBA. 1997 wählten die Houston Comets den Power Forward an Position 1.
© getty
Als nächstes durfte Tina Thompson ans Podium. Sie war der allererste No.1-Pick in der Geschichte der WNBA. 1997 wählten die Houston Comets den Power Forward an Position 1.
Mit Steve Nash feierte ein weiterer ehemaliger Teamkollege von Dirk Nowitzki den Einzug in die Hall of Fame. In seiner Rede sprach Nash ausführlich über seine Liebe zum Basketball.
© getty
Mit Steve Nash feierte ein weiterer ehemaliger Teamkollege von Dirk Nowitzki den Einzug in die Hall of Fame. In seiner Rede sprach Nash ausführlich über seine Liebe zum Basketball.
Bereits am Abend zuvor trafen sich Nash und Dirk zum Dinner. Die Beiden verbindet seit ihrer gemeinsamen Zeit in Dallas eine tiefe Freundschaft.
© getty
Bereits am Abend zuvor trafen sich Nash und Dirk zum Dinner. Die Beiden verbindet seit ihrer gemeinsamen Zeit in Dallas eine tiefe Freundschaft.
Last but not least: Ray Allen durfte als letztes ran. In seiner Rede bedankte er sich unter anderem bei Reggie Miller, seinem großen Vorbild Michael Jordan - und dem 2008er Meisterteam der Boston Celtics.
© getty
Last but not least: Ray Allen durfte als letztes ran. In seiner Rede bedankte er sich unter anderem bei Reggie Miller, seinem großen Vorbild Michael Jordan - und dem 2008er Meisterteam der Boston Celtics.
Nur ein Wort: Legenden!
© getty
Nur ein Wort: Legenden!
1 / 1
Werbung
Werbung