Suche...
NBA

NBA News: Rookie Michael Porter gibt Update und spricht über Luka Doncic-Kontroverse

Von SPOX
Michael Porter Jr. könnte bei den Denver Nuggets früher ins Geschehen einsteigen als erwartet.
© getty

Michael Porter Jr. hat am Sonntag im Rahmen des jährlichen Rookie Photo-Shootings in New York mit ESPN gesprochen und dabei unter anderem seine Gesundheit thematisiert. Außerdem sprach der Rookie der Denver Nuggets über eine vermeintliche Auseinandersetzung mit Luka Doncic.

Porter, der aufgrund einer Rücken-OP im Draft bis auf Position 14 zurückgefallen war, nachdem er im Vorjahr noch als potenzieller No.1-Pick galt, sagte, dass er auf eine Rückkehr auf den Court Anfang der Saison hoffe: "Ich fühle mich endlich gut", sagte Porter. "Ich habe noch kein Datum, aber ich hoffe, dass ich zum Saisonstart dabei bin."

Im Rahmen des Drafts hatte es sogar Spekulationen gegeben, dass der Forward womöglich sein ganzes Rookie-Jahr verpasst. "Ich muss noch heilen, aber ich fühle mich gut. Ich kann jetzt schon wieder einige Sachen auf dem Court machen. Aber meine Reha verläuft definitiv sehr konservativ, sie sind sehr geduldig mit mir", erklärte Porter.

Michael Porter entschuldigt sich bei Luka Doncic

Porter hatte in der vergangenen Woche zudem für etwas Aufsehen gesorgt, als er einen Instagram-Post mit "gefällt mir" markierte, in dem Mavericks-Rookie Luka Doncic, der an Position 3 gepickt wurde, als "overrated" bezeichnet wurde. Porter bezeichnete dies am Sonntag als einen Unfall.

"Es war verrückt, wie das aufgebauscht wurde", so Porter. "Ob ihr es glaubt oder nicht, ich habe bloß durch einen Post gescrollt, in dem es um Quoten für den Rookie of the Year ging, und dabei aus Versehen einen Kommentar geliked. Das ist der EuroLeague-MVP und ich habe nichts als Respekt für ihn. Ich habe mich geärgert. Ich habe mich danach bei Doncic gemeldet und ihm gesagt, dass das zu 100 Prozent ein Unfall war."

"Ich habe ihm gesagt: 'Ich kann nicht erwarten, was du in der Liga anstellen wirst.' Mir war es egal, was die Fans denken, aber ich wollte es ihn wissen lassen, dass das ein Unfall war", erklärte Porter weiter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung