Suche...

NBA News – Klay Thompson über Free Agency: Warriors "Nummer 1 auf meiner Liste"

Von SPOX
Montag, 20.08.2018 | 08:26 Uhr
Klay Thompson gewann mit den Golden State Warriors drei Titel in vier Jahren.
© getty

Klay Thompson wird im Sommer 2019 Free Agent und nicht wenige Teams hoffen darauf, den Shooting Guard von den Golden State Warriors loszueisen. Dieser hat nun gegenüber der Bay Area News Group aber erneut betont, dass er sich weiter in der Bay Area sieht.

"Ich habe es schon einige Male gesagt: Ich würde gerne ein Warrior for life sein", sagte Thompson. "Die Vertragsverhandlungen sind noch lange hin, aber ich glaube, wir haben alle die gleichen Interessen. Ich würde es lieben, den Rest meiner Karriere hier zu verbringen."

Thompson hätte aktuell bereits die Möglichkeit, seinen nach der kommenden Saison auslaufenden Vertrag zu verlängern, allerdings könnte er als Free Agent 2019 potenziell mehr Geld verdienen. "Es ist schwer zu sagen", sagte der 28-Jährige auf die Frage, ob er jetzt schon gerne einen neuen Deal unterzeichnen würde.

"Ich hätte definitiv Interesse daran. Aber am Ende des Tages sieht es danach aus, dass ich nächstes Jahr Free Agent sein werde. Nummer 1 auf meiner Liste wäre es dann natürlich, bei den Warriors zu bleiben." Thompson wird kommende Saison knapp 19 Millionen Dollar verdienen.

Klay Thompson: "Fans träumen gerne"

Gleichzeitig sagte der All-Star auch, dass man nie Gewissheit haben könne: "Ich weiß, dass es ein Geschäft ist. Deswegen bin ich auch einfach dankbar für die sieben Jahre, die ich hier schon hatte. Und ich weiß, dass das achte Jahr wahrscheinlich sogar noch besser sein wird. Wir werden wieder hungrig sein. Es war eine unglaubliche Offseason."

Thompson freut sich unter anderem über Neuzugang DeMarcus Cousins, der als Free Agent für 1 Jahr und 5,3 Millionen Dollar bei den Warriors unterschrieb und ihnen einen fünften All-Star gibt. Was seine eigene Free Agency angeht, gab er sich jedoch gelassen.

"Das wird immer ein Gesprächsthema sein. NBA Free Agency ist mittlerweile wie eine Saison für sich, mit der ganzen medialen Aufmerksamkeit und den Spielerwechseln", sagte Thompson. "Fans träumen gerne davon, dass ihr Team das nächste Superteam werden könnte."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung