Suche...
NBA

NBA News: Rockets-Coach Mike D’Antoni begrüßt Verpflichtung von Carmelo Anthony

Von SPOX
Dienstag, 14.08.2018 | 09:09 Uhr
Carmelo Anthony und Mike D'Antoni kamen bei den New York Knicks einst nicht gut miteinander aus.
© getty

Am Montag machten die Houston Rockets nach Wochen der Spekulation endgültig die Verpflichtung von Carmelo Anthony offiziell. Head Coach Mike D'Antoni, der mit Anthony eine pikante Vorgeschichte hat, sprach darüber am gleichen Tag mit USA Today Sports.

D'Antoni hatte Anthony einst für Teile zweier Saisons bei den New York Knicks betreut, war im März 2012 nach einem enttäuschenden Saisonstart aber zurückgetreten. Vergangenes Jahr sagte D'Antoni wiederum zu ESPN, dass er aufgehört habe, nachdem Anthony die Knicks dazu aufgefordert hatte, zwischen ihm und dem Coach zu entscheiden.

Die Situation in Houston sei nun jedoch eine völlig andere, so D'Antoni. "In New York hatten die Knicks das halbe Team weggegeben, um Melo zu bekommen, und die Leute dachten, wir sollen eine Championship gewinnen. Das war nicht realistisch. Es hat nur für zusätzlichen Druck gesorgt, der sich dann anderweitig entladen hat. Ich glaube, hier ist das völlig anders."

"Wir haben hier ein Team, das aus Veteranen besteht, die alle nur ein Ziel haben. Wir wollen die Championship holen und wir haben eine Möglichkeit dazu", erklärte D'Antoni weiter. Mit Anthony habe er sich auch in New York nie wirklich gestritten - und sportlich sei es in Houston nun ein "viel besserer Fit", so der Coach.

Mike D'Antoni kennt Rolle für Carmelo Anthony noch nicht

Welche Rolle Anthony bei den Rockets nun spielen soll, wisse D'Antoni noch nicht. Houston hatte vergangene Saison mit 65 Siegen die beste Bilanz der Liga hingelegt, war in den Conference Finals aber an den Warriors gescheitert. Danach verließen die Forwards Trevor Ariza und Luc Mbah a Moute das Team, Anthony soll nun eine neue Komponente hineinbringen.

"Wir werden vieles ausprobieren - in der Preseason und am Anfang der Regular Season, und das Gute ist, dass wir mit Analytics und Bauchgefühl herausfinden können, was die beste Lösung ist", so D'Antoni.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung