Suche...
NBA

NBA News – Hassan Whiteside will Zwist mit den Miami Heat hinter sich lassen

Von SPOX
Für Hassan Whiteside endete die vergangene Saison bei den Miami Heat nicht erfreulich.
© getty

Hassan Whiteside fiel in den vergangenen Playoffs bei den Miami Heat in Ungnade und lieferte sich unter anderem auch einen verbalen Schlagabtausch mit Heat-Präsident Pat Riley. Nun soll das Verhältnis jedoch repariert sein.

Whiteside traf sich vor kurzem mit Riley und Heat-Coach Erik Spoelstra, um die Wogen zu glätten. "Wir hatten ein großartiges Gespräch", sagte Whiteside bei einem Conference Call. "Es geht einfach um das Vertrauen auf beiden Seiten. Das ist das wichtigste ... es war ein etwa vierstündiges Gespräch. Es ging viel ums Leben. Etwa zwei Stunden Basketball und zwei Stunden Leben. Es war ein gutes Gespräch."

Whiteside hatte sich vergangene Saison und insbesondere in der Playoff-Serie gegen die 76ers öffentlich über seine Rolle beschwert. Riley merkte danach an, dass der Center nicht bereit für die Playoffs und "in nicht optimalem physischen Zustand" gewesen sei. Vergangene Woche hatte der Heat-Präsident noch angefügt, dass man zwar nicht aktiv nach einem Trade suche, dass Whiteside aber "noch viel Arbeit vor sich" habe.

Dazu sagte der 29-Jährige, der noch zwei Jahre bei den Heat unter Vertrag steht, dass er aufgrund einer Knieverletzung "nie richtig gesund" gewesen sei. "Ich war rein und raus aus der Rotation mit meinen Verletzungen. Es braucht Monate, um von so einer Knochenprellung komplett zurückzukommen." Nun sei er jedoch wiederhergestellt: "Ich fühle mich wieder wie ich selbst."

Whiteside hatte im Sommer 2016 einen Vierjahresvertrag über 98 Millionen Dollar unterschrieben, für das vierte Jahr verfügt er dabei über eine Spieler-Option. Vergangene Saison kam er im Schnitt auf 14 Punkte, 11,4 Rebounds und 1,7 Blocks im Schnitt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung