Suche...

NBA Africa Game: Shooutout zwischen Gallinari und Embiid - Team World siegt in Afrika

Von SPOX
Samstag, 04.08.2018 | 19:17 Uhr
Danilo Gallinari überragte für die Welt-Auswahl
© getty

Die dritte Auflage des NBA Africa Games ging an die Weltauswahl um den starken Danilo Gallinari. Der Italiener liefert sich mit Joel Embiid einen packenden Shootout, bei dem der Clippers-Spieler in der Schlussphase die Oberhand behält. Der Forward wurde folgerichtig zum MVP des Spiels gewählt. Die Weltauswahl siegte mit 98:94.

Es war wie schon im vergangenen Jahr eine launige Veranstaltung im südafrikanischen Pretoria. Das Spektakel stand im Vordergrund, es gab einige Dunks in Transition zu sehen und Center wie JaVale McGee versuchten sich mal aus der Distanz - auch mit Erfolg. Eine Überraschung gab es auch im zweiten Viertel, als zwei ehemalige Spielerinnen aus der WNBA (Clarisse Machanguana und Swin Cash) eingewechselt wurden.

Das spannendste Duell fand derweil unter dem Korb zwischen Joel Embiid und Hassan Whiteside statt, die bekanntlich eine kleine Rivalität am Laufen haben. Entsprechend physisch wurde dieses Duell ausgetragen. Der Center der Sixers war auch so überall zu finden, kam er für Team Africa zumeist den Spielmacher. Dennoch führte Team World zur Pause mit 54:47, weil vor allem Danilo Gallinari (schon 12 Punkte) richtig Lust hatte.

Die Spieler waren aber nicht die einzigen Stars in Südafrika. Legenden wie Kareem Abdul-Jabbar oder Dikembe Mutombo hatten sich unter die Zuschauer gemischt, aber auch aktuelle Spieler wie Carmelo Anthony waren in der Arena anwesend und bekamen warmen Applaus.

Wilder Shootout zwischen Gallinari und Embiid

In der zweiten Halbzeit nahmen die beiden Teams die Sache aber ein wenig ernster. Team Afrika versuchte den Rückstand einzudampfen, doch Team World begann nun auch, Embiid zu doppeln, was diesen sichtlich irritierte.

Im vierten Viertel startete die Afrika-Auswahl noch einmal einen Run und die Schlussphase wurde zu einem Shootout zwischen Embiid und Gallinari, die beide kaum zu stoppen waren. Team Africa hatte noch einmal in den Schluss-Sekunden die Chance auf den Ausgleich, doch weder Evan Fournier noch Al-Farouq Aminu konnten dies aus Distanz nutzen.

Für Team World war Gallinari auch nach 40 Minuten mit 23 Punkten (9/10 FG) der Topscorer. Zweistellig punkteten zudem auch noch Harrison Barnes (14), Marvin Williams, Garrett Temple, JaVale McGee, Hassan Whiteside (je 11) und Khris Middlezon. Für die Afrika-Auswahl kamen in Embiid (24), Timothee Luwawu-Cabarrot (16) Luol Deng (14) und Fournier (10) vier Akteure auf eine zweistellige Ausbeute.

Team Africa

Point GuardsShooting GuardsSmall ForwardsPower ForwardsCenter
Evan FournierPascal SiakamSerge IbakaJoel Embiid
Timothe Luwawu-CabarrotCheick DialloAl-Farouq AminuBismack Biyombo
Luol Deng Ian Mahinmi

Team World

Point GuardsShooting GuardsSmall ForwardsPower ForwardsCenter
Garrett TempleKhris MiddletonHarrison BarnesDanilo GallinariHassan Whiteside
Rudy GayJohn CollinsJaVale McGee
Marvin Williams
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung