Suche...

NBA Summer League: Lakers um Isaac Bonga stehen im Halbfinale von Las Vegas

Von SPOX
Montag, 16.07.2018 | 07:59 Uhr
LeBron James gratulierte Lakers-Guard Josh Hart zum Einzug ins Halbfinale.
© getty

Vor den Augen von LeBron James sind die Lakers um Isaac Bonga ins Halbfinale von Las Vegas eingezogen, wo sie auf den abermals gut aufgelegten Collin Sexton und die Cavaliers treffen. Die Blazers schlagen Boston, Jaren Jackson zeigt derweil gegen die 76ers eine weitere bärenstarke Leistung.

Viertelfinale

Los Angeles Lakers (5-0) - Detroit Pistons (3-3) 101:78

Punkte: Svi Mykhailiuk (19) - Henry Ellenson (22)

Rebounds: Jeff Ayres (10) - Johnny Hamilton (7)

Assists: Xavier Rathan-Mayes (7) - Henry Ellenson (5)

Das erste Viertelfinalspiel hatte in LeBron James einen prominenten Zuschauer - zum ersten Mal in der Summer League beobachtete der King sein neues Team als nächster Nähe, ebenso wie Youngster Brandon Ingram. Und beiden dürfte durchaus gefallen haben, was sie sahen: Auch das fünfte Spiel in Folge gewannen die jungen Lakers, nach einem dominanten ersten Viertel (33:14) geriet der Sieg dabei nie auch nur ansatzweise in Gefahr.

Starke Leistungen zeigten dabei abermals vor allem die Wings Josh Hart (18 Punkte, 4 Assists) und Zweitrundenpick Svi Mykhailiuk (19 Punkte), neben ihnen landeten aber auch noch drei weitere Spieler in Double Figures, wobei Jeff Ayres mit 10 Punkten und 10 Rebounds ein minimalistisches Double-Double auflegte. Moritz Wagner fiel weiter aus, Isaac Bonga wiederum kam für fünf Minuten zum Einsatz, in denen er 3 Punkte (1/4 FG), 2 Assists, 1 Steal und 1 Turnover produzierte.

Bei den Pistons war wie so oft in Vegas Henry Ellenson mit 22 Punkten der beste Mann, dazu gefiel Zack Lofton mit 21 Zählern. Mies lief es hingegen bei Bruce Brown, der zwar auf 11 Punkte kam, dabei aber nur 3 seiner 17 Würfe versenkte. Für die Lakers geht es nun im Halbfinale gegen Cleveland weiter.

Cleveland Cavaliers (5-1) - Toronto Raptors (3-3) 82:68

Punkte: John Holland (23) - Chris Boucher (18)

Rebounds: Okaro White (10) - Chris Boucher (8)

Assists: Collin Sexton (6) - Marquis Teague (5)

Das zweite Viertelfinale in Las Vegas drehte sich im dritten Viertel. Zuvor hatten die Raptors geführt, zwischenzeitlich mit 6 Punkten Vorsprung, doch dann verloren sie komplett den Faden: Im gesamten dritten Viertel kam Toronto bloß auf kümmerliche 4 Punkte. Cleveland schlug daraus Kapital, baute die Führung auf bis zu 21 Punkte aus und blickte dann auch nicht mehr zurück.

John Holland war dabei auf Cavs-Seite mit 23 Punkten Topscorer (8/12 FG, 4/7 3FG), bärenstark präsentierte sich aber auch wieder No.8-Pick Collin Sexton mit 18 Punkten und 6 Assists und einigen dynamischen Aktionen. Der junge Guard dürfte in den Planungen von Cavs-Coach Ty Lue, der ebenfalls als Zuschauer in der Halle saß, eine sehr große Rolle einnehmen.

Bei den Raptors überzeugten vor allem Chris Boucher (18 Punkte), Malachi Richardson und Alfonzo McKinnie (beide 14). O.G. Anunoby wurde ebenso geschont wie auf der Gegenseite Ante Zizic und Cedi Osman.

Seite 1: Lakers buchen vor LeBrons Augen das Halbfinale, Sexton überzeugt

Seite 2: Jaren Jackson erledigt auch die 76ers, Blazers weiter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung