Suche...
NBA

NBA News: Schielt Draymond Green auf einen Super-Max-Vertrag im Sommer 2019?

Von SPOX
Draymond Green könnte bereits diesen Sommer eine Vertragsverlängerung unterzeichnen.
© getty

Draymond Green von den Golden State Warriors nahm 2015 weniger Geld, damit die Dubs in den Poker um Kevin Durant einsteigen konnten. Laut Medienberichten wird der Forward nun jedoch ein Angebot zu einer vorzeitigen Verlängerung ablehnen, weil er sich ein Hintertürchen auf den Super-Max offenhalten will.

2015 unterschrieb Green eine Verlängerung in Höhe von 82 Millionen Dollar über fünf Jahre und ließ damit rund 12 Millionen auf dem Tisch liegen. "Ich nahm weniger, damit wir KD jagen konnten", erklärte Green gegenüber Chris Haynes von ESPN.

"Ich glaube nicht, dass die Differenz etwas für mich geändert hat. Nach Steuern wären es vielleicht 6 Millionen mehr. Mit Championships ist dies anders, sie verändern mein Leben."

Lehnt Green Vertragsverlängerung ab?

Laut ESPN wird Green aber im Sommer ein neues Angebot der Warriors in Höhe von 72 Millionen über drei Jahre ablehnen, da der amtierende Defensive Player of the Year 2019 möglicherweise für den Super-Max-Vertrag qualifiziert wäre. Dafür müsste er entweder MVP, All-Star, DPoY oder ein All-NBA-Spieler werden, dann könnte er 226 Millionen Dollar über fünf Jahre kassieren.

"Ich sehe es nicht so, dass die Warriors nun am Zug sind und mir etwas schulden", erklärte Green. "Wenn ich weiter meine Leistung bringe und besser werde, müssen sie es honorieren. Ansonsten wird es ein anderes Team tun."

Green wurde 2012 von den Warriors in der zweiten Runde gedraftet und hat sich zu einem der besten Defensiv-Spieler der Liga entwickelt. Der Forward stand dreimal im All-Defensive First Team, in diesem Jahr wurde er nur ins Second Team berufen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung