Suche...
NBA

NBA-News: Spurs wollen Kawhi Leonard wohl nicht innerhalb des Westens traden

Von SPOX
Kawhi Leonard möchte weiterhin einen Trade
© getty

Die Gerüchte um einen Trade von Kawhi Leonard hören nicht auf. San Antonio sträubt sich zwar weiter, den Superstar abzugeben, doch wenn es so kommt, wollen die Spurs ihren Forward am liebsten in den Osten traden.

Das berichtet Sam Amick von USA Today. Demnach gibt es für die Texaner zwei Optionen. Entweder entspannt sich die Situation und Leonard bleibt am Alamo River oder die Spurs werden versuchen, den 26-Jährigen in den Osten zu traden.

Dies deckt sich mit einem Artikel von Ramona Shelburne von ESPN, die schrieb, dass die Spurs jegliche Gespräche mit den Los Angeles Lakers abgebrochen haben. L.A. ist dabei wohl die bevorzugte Destination für Leonard selbst.

"Kawhi und seine Familie bedeuten uns sehr viel", versuchte Spurs-GM R.C. Buford die Wogen nach dem Draft ein wenig zu glätten. "Niemand hat sich gewünscht, dass wir nun in dieser Situation sind, aber nun versuchen wir, das Beste daraus zu machen und wieder eine gute Beziehung zu Kawhi aufzubauen. Wir werden alle Optionen prüfen, aber unser Ziel ist es, dass Kawhi weiter ein Teil unserer Organisation ist."

Leonard kann 2019 Unrestricted Free Agent werden und es wäre für jedes andere Team als den Lakers ein großes Risiko, wenn sie Kawhi aufnehmen würden, da es möglich ist, dass sich Kawhi im nächsten Sommer so oder so den Lakers anschließt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung