Suche...

NBA Finals: LeBron James trauert Dwyane Wade nach und beklagt fehlende Unterstützung

Von SPOX
Freitag, 08.06.2018 | 07:47 Uhr
LeBron James und Dwyane Wade waren zu Beginn der Saison Mitspieler in Cleveland.
© getty

LeBron James und die Cleveland Cavaliers sind in Gefahr, in den Finals von den Golden State Warriors gesweept zu werden. LeBron beschwerte sich zwar nun nicht über fehlende Hilfe, trauerte aber vor allem seinem ehemaligen Mitspieler Dwyane Wade nach, der im Februar zu den Miami Heat getradet wurde.

"Wir hatten während der Saison zu wenig Playmaker", sagte James während der Media Availabilty. LeBron legt in diesen Finals 37,7 Punkte, 9 Rebounds und 10,7 Assists auf, bekam aber von seinen Mitspielern zu wenig Unterstützung.

LeBron hielt sich in der Vergangenheit stets mit Kritik an seinen Mitspielern zurück und zeigte auch diesmal nicht mit dem Finger auf Einzelne. Dennoch blickte er ein wenig wehmütig auf die Trade Deadline zurück, als die Cavs Dwyane Wade zurück nach Miami schickten.

James trauert Wade nach

"In dieser Phase seiner Karriere ist er für die Postseason optimal", meinte James. "Darüber denkt man natürlich nach, aber es fühlt sich wie eine Ewigkeit an, dass er Teil unseres Team war."

Zur Trade Deadline verscherbelten die Cavs neben Wade Channing Frye, Isaiah Thomas, Jae Crowder, Iman Shumpert sowie Derrick Rose und bekamen dafür George Hill, Jordan Clarkson, Larry Nance Jr. und Rodney Hood. Sie alle konnten jedoch, wenn überhaupt, nur in Ansätzen überzeugen.

Spiel 4 der Finals gegen die Warriors findet in der Nacht auf Samstag um 3 Uhr (live auf DAZN) in Cleveland statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung