Suche...
NBA

NBA Finals – JaVale McGee über Smith-Fehler: "Wir hätten den Rebound bekommen sollen“

Von SPOX
JaVale McGee kämpft mit den Golden State Warriors um den NBA-Titel.
© getty

JaVale McGee von den Golden State Warriors hat davor gewarnt, mit Selbstzufriedenheit in Spiel 2 der Finals zu gehen. Außerdem nahm er Stellung zum Fehler von JR Smith. Zu diesem hätte es ihm zufolge gar nicht kommen sollen.

"Wir fühlen uns großartig. Wir liegen nun 1:0 vorne und sind da, wo wir nach Spiel 1 sein wollten. Aber wir dürfen jetzt nicht selbstgefällig werden und müssen in Spiel 2 noch härter spielen, besonders im ersten Viertel", erklärte McGee im Rahmen der Media Availability vor Spiel 2 gegenüber SPOX und DAZN.

Über die Szene zum Ende der regulären Spielzeit, als JR Smith die Uhr runterdribbelte anstatt einen Wurf zum möglichen Sieg zu nehmen, habe man bei den Warriors nicht so viel gesprochen. "Wir gucken auf uns selbst", sagte McGee dazu. "Wir haben also mehr darüber gesprochen, wie JR überhaupt an den Ball gekommen ist. Wir hätten den Rebound bekommen sollen, dann hätten wir eine Auszeit nehmen können."

Die schwache Defense des Teams, besonders aus der ersten Halbzeit des ersten Spiels, gelte es nun abzustellen. "Wir müssen aggressiver sein. Wir müssen sicherstellen, dass wir alle fokussierter sind. Eine gute Sache war aber, dass wir die Turnovers niedrig gehalten haben - das ist für uns ein großes Thema. So müssen wir es wieder hinbekommen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung