Suche...
NBA

NBA-News: Dwyane Wade will Besitzer werden und die Seattle SuperSonics zurückbringen

Von SPOX
Dwyane Wade will die Seattle SuperSonics zurückbringen
© getty

Dwyane Wade möchte nach seiner Karriere Besitzer eines Teams werden. Der Shooting Guard möchte dabei die Seattle SuperSonics wieder zum Leben erwecken. Wie es mit seiner sportlichen Karriere weitergeht, ist dagegen weiterhin nicht klar.

"Ich wäre auf jeden Fall gerne Teil einer Besitzergruppe", verkündetet Wade im Interview im Bloomberg. "Ich werde aber kein Team kaufen, dafür fehlt es mir dann doch am Geld. Ich wäre aber gerne ein Teil einer Besitzergruppe. Commissioner Adam Silver befürwortet den Einfluss von Spielern bei Ownern."

Wade wäre nicht der erste ehemalige Spieler, der Teil einer solchen Gruppe wäre. Grant Hill besitzt Anteile an den Atlanta Hawks, während Shaquille O'Neal bei den Sacramento Kings involviert ist.

Wann Wade diesen Schritt überhaupt gehen möchte, ist noch nicht klar. "Ich muss zunächst einmal meine Karriere beenden", erklärte Wade, um dann aber nachzuschieben, dass er noch nicht wisse, wann der Zeitpunkt dafür kommt.

Wade will die Seattle SuperSonics zurückbringen

Klar ist hingegen, dass Wade die Seattle SuperSonics zurückbringen möchte, die 2007 nach Oklahoma City abgewandert waren und nun Thunder heißen.

"Ich möchte ein Team in Seattle, ich möchte, dass die Soncis wieder zurückkommen", sagte Wade. "Ich denke, dass Seattle eine tolle Basketball-Stadt ist und ich wäre gerne ein Teil davon."

Wade spielt nun seit 15 Jahren in der NBA und gewann in dieser Zeit mit den Miami Heat drei Championships. 2006 wurde der Guard zum Finals-MVP gekürt und nahm dazu gleich zwölfmal am All-Star Game teil.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung