Suche...

NBA: Rookie Watch Pt. II Zeugnisse - Der beste Jahrgang seit 2003

Freitag, 15.06.2018 | 10:51 Uhr
Ben Simmons gilt als Favorit auf den Award des Rookie of the Year.
© getty
Advertisement
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
MLB
Angels @ Rays

In der kommenden Woche findet der Draft 2018 in Brooklyn statt. Doch wie hat sich die Klasse zuvor geschlagen? Nach Teil 1 krönt SPOX im Abschluss der Serie die Top 10 aller Rookies in dieser Saison und schaut auch noch einmal auf die Leistungen von Maxi Kleber und Daniel Theis.

Die Deutschen

Maxi Kleber

StatsSpieleMINPTSFG%3P%REBAST
Saison7216,85,348,730,63,30,7

Die Saison ist durchaus als Erfolg zu werten. Teile der Saison startete Kleber sogar, danach fiel er in ein kleines Loch. Im Saisonendspurt wieder mit ansprechenden Leistungen. Teilweise "drohte" wegen Kleber sogar der ein oder andere Sieg, weswegen ihn Coach Rick Carlisle schnell wieder auf die Bank setzte. Sein Dunk über Julius Randle war außerdem so elitär, dass er bestimmt auch in dem einen oder anderen Saisonrückblick zu sehen sein wird.

Daniel Theis

StatsSpieleMINPTSFG%3P%REBAST
Saison6314,95,354,131,04,30,9

Es ist ein Jammer, dass Theis sich im März den Meniskus gerissen hat. Der Ex-Bamberger war über die komplette Saison ein fester Bestandteil der Rotation und hätte sicher auch in den Playoffs eine gute Rolle für die Celtics spielen können. So steht erstmal eine lange Reha an. Mit seinem Schnäppchenvertrag wird er aber auch im kommenden Jahr für Boston eine gute Rolle einnehmen können. Hoffen wir, dass sein Körper dann mitspielt.

Milos Teodosic (Los Angeles Clippers), PG, undrafted (2009)

StatsSpieleMINPTSFG%3P%REBAST
Saison4525,29,541,937,92,84,6

Der Hype um seine Ankunft in der NBA war groß, doch dem konnte Teodosic nicht beständig gerecht werden. Der Serbe schleppte sich fast die komplette Saison mit einer Fersenverletzung durch die Saison und konnte auch deswegen die hohen Erwartungen nie erfüllen. Problematisch war vor allem seine Defense gegen schnelle Guards, bei der die fehlende Geschwindigkeit von Teodosic sehr deutlich zu sehen war. Für den ein oder anderen Highlight-Pass war der vielleicht beste Point Guard Europas immer gut, doch außer einem soliden Dreier hatte Teodosic aus der Mitteldistanz und in Ringnähe Probleme, Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen.

Creme de la Creme - die Top 10

Platz 10: De'Aaron Fox (Sacramento Kings), PG, 5. Pick

StatsSpieleMINPTSFG%3P%REBAST
Saison7327,711,641,230,72,84,4

Rookie-Spielmacher haben es traditionell schwer, da war auch der noch sehr rohe Fox keine Ausnahme. Dennoch machen einige Dinge durchaus Hoffnung für Sacramento. Der Point Guard scheute nicht die große Bühne und hatte vor allem in diversen Schlussphasen seine großen Momente, als er Gamewinner traf und Spiele in die Verlängerung schickte.

Außerdem gab es Phasen in der Saison, in denen der Jumper (auch aus der Distanz) durchaus fiel. Alles in allem sind 41 Prozent aus dem Feld und 30 aus der Distanz allerdings natürlich ein wenig mager. Hoffnung machen dagegen die knapp 65 Prozent in Ringnähe, vor allem, wenn man bedenkt, dass bei Sacramento kaum Spieler auf dem Feld standen, die auch nur annähernd Gefahr aus dem Dreipunkteland ausstrahlten. Bekommen die Kings besseres Spacing, könnte wohl auch Fox effizienter agieren und mehr als 4,4 Assists pro Spiel auflegen.

Defensiv war es zumeist schon recht annehmbar, wobei in Fox aufgrund seiner körperlichen Voraussetzungen und einer Wingspan von 2,13 Meter eigentlich sogar ein potenzieller Kettenhund steckt, wenn er hier noch etwas cleverer auftritt.

Insgesamt wurde wahrscheinlich mehr von Fox erwartet, doch bedenkt man das alljährige Chaos in Sacramento und einige Verletzungsprobleme beim ehemaligen Kentucky-Spieler, war es eine solide erste Spielzeit - mehr aber auch nicht.

Seite 1: Die Deutschen, Teodosic und Platz 10

Seite 4: Plätze 9 bis 7

Seite 5: Plätze 6 bis 4

Seite 6: Plätze 3 bis 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung