Suche...
NBA

NBA Playoffs – Ty Lue gesteht: Celtics-Lineup "hat uns aus dem Konzept gebracht"

Von SPOX
Tyronn Lue gab nach Spiel 5 eine etwas kuriose Pressekonferenz.
© getty

Die Boston Celtics gewannen Spiel 5 gegen die Cleveland Cavaliers unter anderem deshalb, weil sie wie erwartet ihr Lineup veränderten. Das sagte danach zumindest Cavs-Coach Tyronn Lue.

Schon in den Tagen vor Spiel 5 war darüber spekuliert worden, dass Boston die Starting Five verändern und Aron Baynes hereinnehmen würde, was sie dann auch taten. Zudem fiel Backup-Forward Semi Ojeleye aus der Rotation und kam in der Partie gar nicht zum Einsatz.

Das hatte bei den Cavaliers zur Folge, dass der zuletzt so wichtige Kyle Korver im ersten Viertel, das Boston klar dominierte, gar nicht zum Einsatz kam. "Bisher hatte Stevens immer irgendwann Ojeleye eingewechselt und das war sozusagen Kyles Matchup, wenn er im Spiel war. Dass er heute nicht eingesetzt wurde, hat uns aus dem Konzept gebracht", erklärte Lue auf der anschließenden Pressekonferenz.

Die Entscheidung überraschte dabei durchaus - Korver war in den Playoffs zuletzt Clevelands drittbester Scorer nach Kevin Love und LeBron James, wenn er mindestens 12 Punkte erreicht hat, sind die Cavs in acht Spielen ungeschlagen. In Spiel 5 kam der Scharfschütze lediglich auf 7 Punkte in 18 Minuten.

In den Eastern Conference Finals hat bisher immer das Heimteam gewonnen, vor Spiel 6 in Cleveland steht es 3-2 für Boston. Spiel 6 findet in der Nacht auf Samstag in der Quicken Loans Arena statt (2.30 Uhr live auf DAZN).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung