Suche...
NBA

NBA News: Stephen Curry interessiert sich nicht für den Finals-MVP-Award

Von SPOX
Stephen Curry war in seiner Karriere noch nie Finals MVP
© getty

Stephen Curry hat in seiner Karriere so ziemlich alles gewonnen, was es in der NBA zu gewinnen gibt. Lediglich eine Trophäe fehlt dem Guard der Golden State Warriors noch - der Award des Finals-MVPs. Curry macht sich darüber aber nur wenig Gedanken.

"Das beeinflusst meine Karriere weder positiv wie negativ", gab sich Curry gelassen, als das Finals-MVP-Thema bei der Pressekonferenz mit der zweiten Frage bereits angerissen wurde. "Wenn wir wieder Meister werden und ich nicht Finals MVP werde, ist das nicht tragisch. Ich werde dennoch ein Lächeln auf den Lippen haben."

Zweimal gewann Curry den MVP-Award für den Most Valuable Player in der Regular Season, aber nie in den Finals. 2015 wurde Andre Iguodala ausgezeichnet, 2017 ging die Trophäe an Kevin Durant.

"Ich werde wie immer aggressiv und mit viel Selbstvertrauen spielen und versuchen zu helfen, dass mein Team gewinnen kann", erklärte Curry seine persönliche Ausrichtung. "Immer wenn mir das gelingt, geschehen gute Dinge. Ob ich dann Finals-MVP oder nicht werde, ist völlig egal."

Bei den Erfolgen der Warriors in den Jahren 2015 und 2017 legte Curry dennoch gute Zahlen auf. In seinen ersten Finals erzielte Curry 26,0 Punkte und 6,3 Assists im Schnitt, 2017 waren es sogar 26,8 Punkte, 8,0 Rebounds und 9,4 Assists.

Die Finals-MVPs der letzten zehn Jahre

JahrSpielerTeam
2017Kevin DurantGolden State Warriors
2016LeBron JamesCleveland Cavaliers
2015Andre IguodalaGolden State Warriors
2014Kawhi LeonardSan Antonio Spurs
2013LeBron JamesMiami Heat
2012LeBron JamesMiami Heat
2011Dirk NowitzkiDallas Mavericks
2010Kobe BryantLos Angeles Lakers
2009Kobe BryantLos Angeles Lakers
2008Paul PierceBoston Celtics
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung