Suche...

NBA Playoffs: Ben Simmons kriegt nach Game 2 Unterstützung von Allen Iverson

Von SPOX
Samstag, 05.05.2018 | 01:44 Uhr
Ben Simmons kam gegen die Boston Celtics bisher nicht gut zum Zug.
© getty
Advertisement
MLB
All-Star Game: National League -
American League
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox

Ben Simmons von den Philadelphia 76ers machte in Spiel 2 gegen die Boston Celtics sein wohl schlechtestes Spiel als Profi und kam in 31 Minuten nur auf 1 Punkt. Danach bekam er einen Anruf von Sixers-Legende Allen Iverson.

Dies verriet der Australier Simmons am Freitag. "Er hat mir einfach gesagt, dass ich das Spiel so spielen soll, wie ich es kenne. Und das ist einfach meine weitere Natur ... er hat mich einfach ein bisschen ermutigt", sagte Simmons, der in Spiel 2 zum ersten Mal als Profi kein Field Goal im ganzen Spiel erzielt hatte, als Philly mit 103:108 verlor.

Simmons hatte am Donnerstag nach dem Spiel gesagt, dass er sich die schwache Leistung "selbst zuzuschreiben" habe und dass er auf dem Court zu viel nachgedacht habe. Sein Selbstvertrauen sei aber intakt, wie er Freitag bestätigte: "Es ist sehr hoch. Ich bin immer selbstbewusst, wenn ich einen Court betrete. Das wird sich jetzt nicht ändern."

Brett Brown: "Ich setze Ben Simmons nicht auf die Bank"

Simmons hatte in Spiel 2 5 Ballverluste und hat über die Serie nun beinahe so viele Turnover (12) wie Assists (13). Die Celtics verteidigen ihn gut, was auch Sixers-Coach Brett Brown anerkannte: "Sie machen das, was die Liga die ganze Saison über gegen ihn versucht hat, und machen es gut. Er sieht eine Mauer. So wurde früher auch gegen LeBron James verteidigt. Sie wollen ihn dazu bringen, dass er einen Jumper nehmen muss und nicht zum Korb kommt. Das machen sie gut."

Über eine Anpassung von Simmons' Minuten denke Brown aber nicht nach, auch wenn sein Backup T.J. McConnell in der Serie bisher besser zurechtkam. "Ich setze Ben Simmons nicht auf die Bank. Er ist der Rookie des Jahres, hat 88 Spiele absolviert. Das war gestern eine Ausnahme", so Brown.

Die Celtics führen in der Serie mit 2-0. Spiel 3 der Eastern Conference Semifinals findet am Samstagabend um 23 Uhr deutscher Zeit in Philadelphia statt (live auf DAZN).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung