Suche...
NBA

NBA Playoffs: Rockets-Star Chris Paul bleibt vorsichtig - "3-1 habe ich schon erlebt"

Von SPOX
Chris Paul sprach nach Spiel 4 mit TNT-Reporterin Kristen Ledlow.
© getty

Die Houston Rockets stehen nach dem Sieg über die Utah Jazz im vierten Spiel nur noch einen Sieg vor den Conference Finals. Chris Paul möchte das allerdings noch nicht zu früh feiern.

Der Point Guard, der am Sonntag 33 Jahre alt wurde und sein Team mit 27 Punkten zum Sieg führte, hat in seiner Karriere bisher noch nie die Conference Finals erreicht. Daher wollte er sich auch noch nicht zu früh freuen. "Eine 3-1-Führung habe ich schon erlebt, und da ist ziemlich schnell alles auseinandergefallen", sagte Paul direkt nach dem Spiel bei TNT.

Damit bezog er sich auf die Western Conference Semifinals 2015 - damals hatte Paul mit den L.A. Clippers gegen sein aktuelles Team aus Houston nach einer 3-1-Führung noch verloren. Diese Serie hinterließ Spuren beim Team, wie Luc Mbah a Moute, der 2015 bei den Clippers unterschrieb und nun ebenfalls bei den Rockets spielt, bei USA Today bestätigte.

"Als ich zum Team kam, wurde immer noch über diese Serie geredet", so Mbah a Moute. "Es war immer noch eine lebhafte Erinnerung für alle. Wenn man so hart arbeitet und dann noch verliert, nimmt man sich das zu Herzen. Das kam im Laufe der Saison immer wieder auf, von Chris, von Blake (Griffin), von Jamal (Crawford) und anderen."

Die Rockets empfangen in der Nacht auf Mittwoch die Jazz für Spiel 5 der Serie in eigener Halle und können die Serie entscheiden. Bis dahin wollte Paul noch nicht feiern, lediglich seinen Geburtstag: "Ich will jetzt einfach nach Hause und Zeit mit meiner Familie verbringen. Aber das war ein gutes Geburtstagsgeschenk heute. Das nehme ich mit", sagte Paul.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung