Suche...

NBA News – "Fake Account"-Gerücht: Colangelo wittert Verschwörung

Von SPOX
Donnerstag, 31.05.2018 | 09:43 Uhr
Bryan Colangelo (l.) steht nach einem pikanten Bericht im Kreuzfeuer.
© getty

In der Nacht auf Mittwoch sickerte ein pikantes Gerücht zu den Philadelphia 76ers durch: GM Bryan Colangelo soll mehrere Fake Accounts bei Twitter dafür genutzt haben, um unter anderem eigene Spieler wie Joel Embiid zu kritisieren. Colangelo hat dies in einem Statement bereits bestritten und wittert inzwischen gar eine Verschwärung, nun haben die Sixers jedoch verkündet, dass sie die Sache untersuchen werden.

"Jemand da draußen, will mir Schaden zufügen", schrieb Colangelo Jordan Schultz von Yahoo Sports via SMS. "Diese Accounts gehören mir nicht. Ich hoffe, dass sich dies bald aufklärt.

Die Sixers haben schon reagiert und stellen Nachforschungen an. "Die Anschuldigungen sind ernst und wir haben bereits mit einer unabhängigen Untersuchung der Angelegenheit begonnen", gab die Franchise in einem Statement bekannt. "Wir werden die Resultate dieser Untersuchung verkünden, sobald wir damit fertig sind."

In dem Bericht der Webseite The Ringer wurde detailliert aufgelistet, wie Accounts, die Colangelo gehören sollen, einerseits die Arbeit des GMs gelobt und andererseits Spieler wie Embiid und Markelle Fultz sowie die früheren Sixers Jahlil Okafor und Nerlens Noel kritisiert haben. Dazu kamen teilweise "Insider-Informationen" wie die Aussage, dass ein Trade Okafors in der Saison 2016/17 daran scheiterte, dass dieser einen Medizin-Check nicht bestanden hatte.

Embiid witzelte bei Twitter über den Bericht und bezog sich auf einen der angeblich Colangelo gehörenden Accounts mit der Aussage, dass dessen Vorgänger Sam Hinkie "besser und smarter" gewesen sei. Gegenüber ESPN sagte der All-Star indes, dass er schon mit Colangelo gesprochen habe.

Joel Embiid über Colangelo: "Wenn es stimmt, wäre das wirklich übel"

"Ich habe mit ihm geredet und er hat gesagt, dass er das nicht getan hat", so Embiid. "Er hat mich angerufen, um diesem Bericht zu widersprechen. Ich glaube ihm das, bis etwas anderes bewiesen wird. Aber wenn es stimmt, wäre das wirklich übel."

Colangelo selbst veröffentlichte bereits vor seiner neuen Aussage das folgende Statement: "So wie viele meiner Kollegen in der Sportwelt nutze ich Social Media, um auf dem Laufenden zu bleiben. Ich habe noch nie irgendetwas selbst gepostet, aber ich nutze den @Phila1234567 Account bei Twitter, um unsere Industrie im Blick zu behalten. Diese Storyline verstört mich auf mehreren Ebenen und ich kenne keinen der Accounts, die hier genannt werden. Ich weiß auch nicht, welche Motivation dahintersteckt und von wem sie kommen."

Colangelo ist seit 2016 GM der Sixers. Obwohl das Team seither große Fortschritte gemacht hat, ist der GM bei den Fans eine kontroverse Figur, da diese ihm vorwerfen, nur die Früchte der Arbeit von Vorgänger Hinkie zu ernten. Auch darauf bezogen sich einige der Tweets in der von The Ringer zusammengestellten Übersicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung