Suche...
NBA

Paul George über Wurf-Misere: "Werfen macht Spaß"

Von SPOX
Paul George traf gegen die Golden State Warriors nur 5 von 19 Würfen.

Bei Paul George läuft es momentan nicht allzu rund. Der Forward der Oklahoma City Thunder plagt sich mit einer kleinen Wurf-Misere. Zurückstecken will er allerdings nicht.

"Ich muss herausfinden woran es liegt", sagte Paul George nach dem Spiel gegen die Golden State Warriors. Der Forward hatte zuvor nur 5 seiner 19 Wurfversuche getroffen.

"Es gibt einen bestimmten Mechanismus in meinem Wurf", so George weiter. "Ich hatte in dieser Saison und in meiner Karriere schon mehrere Wurf-Miseren. Ich weiß nicht, woran es gerade liegt. Es macht Spaß. Werfen macht einfach Spaß. Ich werde weiter arbeiten und herausfinden woran es liegt."

Noch vor dem All-Star-Break warf George für einen Karrierebestwert von 43 Prozent von jenseits der Dreierlinie. Dies bescherte ihm eine Teilnahme beim Dreier-Contest in Los Angeles. Seitdem jedoch traf der ehemalige Pacer nur noch 28,9 Prozent für Drei.

Die Thunder befinden sich mit einer Bilanz von 45-34 auch nach der Niederlage gegen die Warriors vielversprechend im Playoff-Rennen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung