Suche...

NBA Playoffs: Donovan Mitchell dreht spät auf und schockt Big Three der Thunder

Von SPOX
Donnerstag, 19.04.2018 | 04:40 Uhr
Donovan Mitchell war mit 28 Punkten der Topscorer der Utah Jazz
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)

Die Utah Jazz haben die Serie durch einen Auswärtssieg bei den Oklahoma City Thunder ausgeglichen. Nach einem Rückstand spät im dritten Viertel drehte Rookie Donovan Mitchell auf und schockte damit die Big Three der Thunder. Die Jazz siegten mit 102:95 (BOXSCORE).

Oklahoma City Thunder - Utah Jazz 95:102 (BOXSCORE), Serie: 1:1

Wie in Spiel eins begannen die Jazz furios und etablierten früh eine Führung. OKC hatte große Probleme, die Offense aufzuziehen. Immerhin konnte Carmelo Anthony mit 10 schnellen Punkten ein wenig beitragen. Allerdings hatte Melo mit Derrick Favors ein ungünstiges Matchup, der Power Forward war immer wieder am Brett zur Stelle und generierte für seine Farben jede Menge Offensiv-Rebounds (8).

So hatten die Gäste die Partie bis weit ins dritte Viertel gut im Griff, da auch der angeschlagene Donovan Mitchell die Thunder vor Probleme stellte. Aber die Gastgeber konnten dann auf die Starpower vertrauen und legten, angeführt von Russell Westbrook, Paul George und Melo, einen 19:0-Run hin (77:67). Es folgte die Show von Mitchell, der Utah fast im Alleingang wieder ins Spiel schoss. 12 Punkte des 17:2-Laufs gingen auf sein Konto und läuteten eine spannende Schlussphase ein.

Ein Dreier von Ricky Rubio brachte den Jazz vier Minuten vor dem Ende wieder die Führung (92:89), wenig später foulte Steven Adams aus. Der Neuseeländer war ohnehin sichtlich angeschlagen, spielte fast ausschließlich mit einem Arm und hatte so unter den Brettern einige Probleme mit Rudy Gobert.

Die Thunder hatten in der Schlussphase wieder riesige Probleme zu scoren, da die Jazz Jerami Grant in der Ecke überhaupt nicht beachteten. Mitchell stellte stattdessen per Drive auf 99:93, Grant konterte auf der anderen Seite. Da war aber nur noch eine Minute zu spielen und Melo setzte in der Folge zwei Dreier auf den Ring. Die Thunder mussten foulen und wählten Gobert, der aber keine Nerven zeigte und die Führung wieder auf 6 Punkte ausbaute. Auch George konnte von Downtown nicht mehr verkürzen, die Jazz holten nach einem 10-Punkte-Rückstand spät im dritten Viertel tatsächlich noch den wichtigen Auswärtssieg.

Bei Utah war Mitchell mit 28 Punkten der Topscorer, dazu versenkte Rubio (21) fünf Dreier. Favors (20, 16 Rebounds) legte wie Gobert (13, 15 Boards) ein starkes Double-Double auf. Für OKC hatten vor allem die Stars Höhen und Tiefen, auch wenn Westbrook (19, 7/19 FG, 9 Rebounds, 13 Assists), George (18, 6/19 FG) und Anthony (17, 6/18 FG) wieder die meisten Zähler sammelten. Im vierten Viertel setzte die Big Three alle 14 Wurfversuche daneben.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung