Suche...
NBA

Alvin Gentry von den New Orleans Pelicans wütet: "Schiedsrichter raten"

Von SPOX
Sonntag, 18.03.2018 | 08:53 Uhr
Pelicans-Coach Alvin Gentry war nach dem Spiel gegen die Houston Rockets unzufrieden mit den Schiedsrichtern.

Nach Clippers-Coach Doc Rivers beschwert sich nun auch Alvin Gentry, Coach der New Orleans Pelicans, über die Leistungen der Schiedsrichter nach dem Spiel gegen die Houston Rockets.

"Alles was wir wollen, ist ein faires Spiel", sagte Gentry gegenüber ESPN erbost: "Es kann nicht sein, dass die Schiedsrichter beim wichtigsten Play raten und ein Foul beim Dreier in der Ecke gepfiffen wird."

Gentry spricht dabei eine Situation an, bei der Pelicans-Guard Jrue Holiday James Harden bei einem Eckendreier foulte. Bereits während dem Spiel zeigte Gentry seine Unzufriedenheit - und kassierte ein technisches Foul. "Wenn man ein technisches Foul kassiert, obwohl man sich vom Offiziellen abwendet, ist das nicht richtig", erklärt Gentry.

Harden war parallel anderer Meinung: "Er hat mich berührt. Genug, um meinen Wurf zu beeinflussen. Guter Pfiff."

Dabei störte Gentry vor allem auch die Tatsache, dass Anthony Davis (nur 4 Freiwürfe gegen die Rockets) auf der anderen Seite eben solche Calls nicht bekomme. "AD bekommt nie die Pfiffe. Und wissen Sie warum? Weil er sich nicht beschwert. Er spielt einfach weiter", so Gentry.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung