Suche...
NBA

NBA: Wann beendet Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks seine Karriere?

Von SPOX
Dirk Nowitzki spielt seit 20 Jahren bei den Dallas Mavericks.
© getty

Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks bestreitet aktuell seine 20. Saison in der NBA. Mit 39 Jahren ist der ehemalige deutsche Nationalspieler nicht mehr der Jüngste, doch eine weitere Saison scheint möglich - obwohl er jüngst operiert wurde.

Es muss nicht darüber diskutiert werden, dass Dirk Nowitzki der beste deutsche und europäische Basketballer aller Zeiten ist. Doch wie lange können wir als Zuschauer noch Teil dieser Ära sein? Wie es scheint, wird der deutsche Ausnahmesportler noch eine weitere Saison dranhängen, wie er Marc Stein von den New York Times verriet. "Stand jetzt plane ich, eine weitere Saison zu spielen", verriet Nowitzki.

"Ich fühle mich fantastisch und habe in dieser Saison erst ein Spiel verpasst." Außerdem verwies der Power Forward auf seinen noch bis 2019 laufenden Vertrag. "Ich habe im Sommer für zwei Jahre unterschrieben, weil ich noch zwei Jahre spielen wollte." Allerdings betonte Dirkules in der Vergangenheit, dass ihm nicht alles gefällt, wie sich die Franchise im Moment darstellt.

Im Zuge der Tanking-Aussagen von Mavericks-Owner Mark Cuban zeigte sich Dirk Nowitzki enttäuscht von der sportlichen Dürrephase in Dallas. Natürlich nimmt es einem schon viel vom Spaß, wenn man so oft verliert", sagte der 39 Jahre alte Würzburger dem Basket Magazin.

Dirk Nowitzkis Vertrag bei den Mavericks

Natürlich wird parallel über ein Karriereende nach dieser Saison spekuliert, doch Nowitzki bremste bereits alle frühen Ängste und Hoffnungen: "Ich werde jetzt erst mal die Saison zu Ende spielen. Nach der Saison werde ich mich mit der Familie und Holger (Privattrainer und Mentor Holger Geschwindner, d. Red.) zusammensetzen und auf meinen Körper hören, ob es noch mal geht. Ob es noch Spaß macht."

Wie wichtig ihm der Spaß ist, betonte Nowitzki noch einmal in einem Interview auf der Internetseite seiner Stiftung: "Im Vordergrund steht der Spaß: der Spaß am Spiel, der Spaß am Wettbewerb. Wenn der nicht mehr da wäre, müsste ich aufhören."

Vertraglich liegen ihm für eine Fortsetzung der Karriere keine Steine im Weg: Für die nächste Saison liegt die Entscheidung zwar offiziell bei den Mavericks, weil diese über eine Klub-Option verfügen (5 Millionen Dollar). Cuban hat aber schon mehrfach betont, dass Nowitzki so lange spielen kann, wie er will - es wird also nur davon abhängen, wie sich Nowitzki entscheidet. Vertraglich findet man dann schon eine Regelung.

Nowitzki: "So gut wie sicher, dass ich weiter mache" - Trotz OP?

Die laufende Saison 2017/18 endete für den Würzburger allerdings früher als geplant, da er am Knöchel operiert werden musste. Allerdings: Laut ESPN-Journalist Tim MacMahon handelte es sich um einen kleineren Eingriff, der keine Auswirkungen darauf haben soll, wie es nach der Saison für Nowitzki weitergeht.

Im Gespräch mit der Bild am Sonntag wenige Wochen zuvor machte er den Fans ohnehin viele Hoffnungen. "Es ist so gut wie sicher, dass ich weitermache, wenn die letzten Spiele passen", vermeldete Nowitzki: "Wenn der Körper mitmacht, will ich nächstes Jahr wieder dabei sein."

Nowitzki habe mit diversen ehemaligen Sportlern gesprochen, die ihm alle den gleichen Rat gaben. "Sie sagen alle: 'Mach das so lange, wie du kannst. Du wirst niemals so eine Zeit haben.' Also gehe ich davon aus, dass ich nächstes Jahr dabei bin."

Carlisle: "Es sieht vielversprechend aus!"

Nowitzkis Coach Rick Carlisle ließ gegenüber ESPN kürzlich einen Ton verlauten, der alle deutschen Fans breit lächeln ließ. "Es sieht sehr vielversprechend aus, dass er noch ein Jahr spielt", erklärte Carlisle laut Tim McMahon.

Das wird Carlisle auch freuen, weil Nowitzki in der aktuellen Saison immer besser ins Laufen kommt und von Downtown tatsächlich sogar besser trifft als je zuvor. Auch Paul George von den OKC Thunder ist von Nowitzki begeistert.

"Es ist schon besonders, wenn man darüber nachdenkt, wie er in dieser Liga gespielt hat und immer noch spielt", sagte George zu den Dallas Morning News. "Er ist immer noch an dem Punkt seiner Karriere, an dem wir vor dem Spiel den Scouting-Report durchforsten und versuchen, einen Weg zu finden, wie wir ihn am besten verteidigen."

Dirk Nowitzki: Abschied vom MSG?

Nowitzki selbst betont allerdings auch, dass es derzeit noch nicht in Stein gemeißelt ist, wie es für ihn weitergeht. Im Zuge des Auswärtsspiels der Mavericks bei den Knicks im Madison Square Garden sagte er zu ESPN, dass dies durchaus auch sein letztes Gastspiel in der legendären Halle gewesen sein könnte.

"Es ist immer ein besonderer Ort zum Spielen. Die Atmosphäre, die Geschichte dieses Ortes. Es ist definitiv ein Ort, den ich vermissen werde. Hoffentlich komme ich noch einmal hierhin zurück, aber wir werden sehen, was passiert."

Dirk Nowitzkis Statistiken im Überblick

SaisonAlterPunkteReboundsFG%3P%
2017/18*3912,45,746,242,6
2016/173814,26,543,737,8
2015/163718,36,544,836,8
2014/153617,35,945,938,0
2013/143521,76,249,739,8
2012/133417,36,847,141,4
2011/123321,66,745,736,8
2010/113223,07,051,739,3
2009/103125,07,748,142,1
2008/093025,98,447,935,9
2007/082923,68,647,935,9
2006/072824,68,950,241,6
2005/062726,69,048,040,6
2004/052626,19,745,939,9
2003/042521,88,746,234,1
2002/032425,19,946,337,9
2001/022323,49,947,739,7
2000/012221,89,247,438,7
1999/002117,56,546,137,9
1998/99208,23,440,520,6

*Stand: 14.3.2018

NBA: Diese Titel hat Dirk Nowitzki geholt

Der größte Erfolg von Dirk Nowitzki ist der NBA-Titel in der Saison 2010/11. Mit Siegen über die Portland Trail Blazers, die OKC Thunder, die Los Angeles Lakers und die Miami Heat kürten sich die Dallas Mavericks zum Champion. Nowitzki ist allerdings nicht nur der erste Deutsche, der sich den Titel sicherte, da er auch die Trophäe für den besten Spieler der Finals, den Finals-MVP, abstaubte.

Auch der Sportsender ESPN ehrte Nowitzki im selben Jahr historisch: Als erster Basketballer nach Michael Jordan (1993) gewann er den Award in der Kategorie Best Male Athlete. Zudem ist er der erste Europäer, der den Preis als Best NBA Player gewann. Im Jahr 2007 wurde Nowitzki außerdem erste und bisher einzige europäische MVP der NBA-Geschichte.

Mit der Nationalmannschaft gewann er bei der Weltmeisterschaft 2002 die Bronze Medaille. Bei der Europameisterschaft 2005 wurde das deutsche Team um ihren Superstar Zweiter.

Nowitzki: Einer der besten Scorer aller Zeiten

Auch individuell befindet sich Dirk Nowitzki auf einem elitären Niveau. In der Saison 2006/07 gewann er den MVP-Award und mit 31.078 Punkten (Stand: 12.03.2018) steht Nowitzki aktuell auf dem 6. Rang der All-Time-Scoring-Liste.

In puncto Rebounds steht er mit 11.267 Boards (Stand: 12.03.2018) auf dem 28. Platz in der All-Time-Liste. Außerdem wurde er 13mal All-Star und war viermal Teil des All-NBA First Teams. Im All-NBA Second Team war er fünfmal vertreten.

Für ihn geht es allerdings um mehr als Meilensteine. "Ich will nicht nur in der Ecke stehen und werfen, um diese Ziele zu erreichen. Ich will alles geben und so gut wie möglich spielen", sagte Nowitzki der Dallas Morning News, nachdem er die 31.000-Punkte-Marke knackte.

Dirk Nowitzki: Seine besten Leistungen

Jahr/RundeGegnerPunkteFGReboundsAssistsBesondere Vorkommnisse
2011/Western Conference FinalsOKC Thunder4812/15646 Blocks, 24/24 Freiwürfe
2009/Regular SeasonUtah Jazz4012/2211528 Punkte im letzten Viertel
2006/Western Conference FinalsPhoenix Suns5014/261235/6 Dreier
2004/Regular SeasonHouston Rockets5315/3216221/22 Freiwürfe
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung